Küchentechnik

Roboter-Restaurant verzichtet auf menschliche Köche

In weniger als drei Minuten wird im Bostoner Restaurant Spyce rein maschinell ein Wokgericht für 7,50 Dollar zubereitet. Die Rezepte sollen von Sternekoch Daniel Boulud mitentwickelt worden sein. 

Freitag, 11.05.2018, 10:01 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ein Steampunkroboter steht neben einer Pfanne mit Essen

Roboter als Köche der Zukunft? In einem Bostoner Restaurant ist dies nun Wirklichkeit geworden. (©besjunior/rtvistlive/Fotolia/Montage:TH)

Für viele noch eine reine Zukunftsvision, für andere mittlerweile Realität – das Restaurant ohne menschliche Mitarbeiter. Dem Onlineportal food-service.de zufolge haben im amerikanischen Boston vier MIT-Studenten eine IT-Technik ins Leben gerufen, die es Robotern ermöglicht, eigenhändig individuelle Speisen ganz nach den Vorstellungen des Gastes zuzubereiten. Diese sollen tatsächlich wunderbar schmecken und in nicht einmal drei Minuten auf den Tischen der Restaurantbesucher stehen. Da den futuristischen „Köchen“ sieben Arbeitsplätze zur Seite stehen würden, könnten somit mehr als 200 Bestellungen pro Stunde abgearbeitet werden.

Doch leidet nicht etwa die Qualität unter einer solchen Mechanisierung? Immerhin seien Sternekoch Daniel Boulud und dessen Kollege Sam Benson für die Entwicklung des Speisenangebots zuständig gewesen, welches sich von Pastagerichten über Currys bis hin zu frisch zubereiteten Salaten erstrecke. Also das erste Restaurant ganz ohne echtem Homo Sapiens? Nicht ganz, denn dem Bericht zufolge sind es immer noch Vertreter der menschlichen Spezies, die die Gerichte vervollständigen und letztendlich dem Gast überreichen. (food-service.de/TH)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen