Skurriles

Neu: Pizzakarton aus Pizza!

Rundum schmackhaft und garantiert biologisch abbaubar: Ein Restaurant in New York ist auf die Idee gekommen, die beliebte italienische Teigscheibe schlichtweg in eine weitere Pizza einzupacken. 

Freitag, 14.09.2018, 11:27 Uhr, Autor: Thomas Hack
Eine Pizza im Pizzakarton aus Pizza

Eine Pizza in der Pizza – dies ist nur eine der originellen Erfindungen des New Yorker Lokals Vinnie’s in Brooklyn. (© www.facebook.com/thedevourpower)

Zahllose Startups mühen sich unentwegt damit ab, neue Verpackungsmaterialien zu entwickeln, um nachhaltig etwas für die Umwelt zu tun: Strohhalme aus Glas, Backformen aus Holz, Bierflaschen aus Altpapier. Die Betreiber der New Yorker Vinnie’s Pizzeria müssen dagegen gar nicht erst lange über solche Dinge nachgrübeln, denn sie produzieren die Verpackungen für ihre Speisen ohnehin bereits den ganzen Tag: Die Kartons, in welche sie ihre Pizzen packen, bestehen – aus Pizzen! Wie im US-Nachrichtensender NBC zu hören war, seien die findigen Gastronomen auf diese Idee gekommen, als sie die Unmengen an leeren Pizzakartons in den städtischen Mülleimern registrierten.

Die Pizza-Pizza ist damit 100 Prozent biologisch abbaubar und soll Medienberichten zufolge umgerechnet etwa 35 Dollar kosten. Doch wenn man Vinnie’s Brooklyn auf Instagram besucht, merkt man schnell, dass dies nicht die erste Erfindung der innovativen Restaurantbetreiber war. Unter anderem bieten die New Yorker Gastronomen auch eine Pizza mit Pizza-Belag an. So raffiniert und lobenswert sich diese Entwicklungen auch anhören mögen, bleibt am Ende doch noch eine Frage offen: Wie soll man die Pizzen denn nun nach Hause transportieren? Doch nicht etwa in einem Pizzakarton? (TH)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen