Digitalisierung

Steigenberger stattet Mitarbeiter mit Computern am Handgelenk aus

Das Steigenberger Airport Hotel Frankfurt ist einer der ersten Kunden des Smartagent genannten Wearables. Durch den tragbaren Minicomputer und die mobile Hotel-Software sollen Serviceprozesse optimiert werden.

Mittwoch, 30.08.2017, 12:02 Uhr, Autor: Markus Jergler
Frau bedient Windows 10 IoT Smartwatch

Steigenberger Airport Hotel Frankfurt erhöht Gästezufriedenheit mit Windows 10 IoT Smartwatch. (Foto: © Windows/YouTube)

„Mit dem Smartagent auf der Basis von Windows 10 IoT Core kommt eine völlig neue Kategorie von Wearables für Geschäftskunden auf den Markt, die unabhängig von Smartphones oder anderen Geräten ihre mobilen Dienste verrichten“, sagt Oliver Niedung, Principle Solution Specialist bei Microsoft Deutschland. „Wearables versorgen Mitarbeiter im mobilen Einsatz in Echtzeit mit allen Informationen, die sie für ihre Arbeit benötigen. Das schafft Raum für neue Geschäftsmodelle, wie das Beispiel Steigenberger zeigt.“

Steuerung des Servicepersonals
Im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt wird der Smartagent genutzt, um Housekeeping und Wartung der 550 Zimmer und Suiten zu optimieren. Das Wearable nutzt dazu eine spezielle Version der Hotel-Software SAMFEX des Microsoft-Partners Mellex. Die Software ergänzt das bereits seit Jahren eingesetzte SAMFEX-System für Haustechnik, Housekeeping sowie das Energie- und Assetmanagement von Hotels. Der Smartagent dient dazu, anfallende Aufgaben in Echtzeit und flexibel zu disponieren, beispielsweise, um kurzfristig auftretende Störungen zu melden und Reparaturen durchzuführen oder vorzeitig anreisende Gäste optimal zu betreuen und ihre individuellen Wünsche zu erfüllen.

„Wir sparen durch die direkte Übermittlung dieser Informationen in Echtzeit täglich einige Arbeitsstunden in diversen operativen Abteilungen und können zusätzlich unseren Gästen einen deutlich effizienteren und besseren Service bieten“, fasst Michael Weil, Hotel Manager Operations im Steigenberger Airport Hotel Frankfurt, zusammen.

©  Windows/ YouTube

(Microsoft/MJ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen