Koncept Hotels

Energiewende im Hotel

Das Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen wurde mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ausgestattet. Damit deckt das Hotel künftig 50 Prozent seines Strombedarfs selbst ab.

Mittwoch, 27.04.2022, 14:09 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen

Mit der eigenen Photovoltaik-Anlage deckt das Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen künftig die Hälfte seines Strombedarfs selbst. (Foto: © Koncept Hotels)

Mit einer Photovoltaik-Anlage erzeugt das Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen zukünftig die Hälfte seines Strombedarfs selbst. Auf dem eigenen Hotel-Dach errichtet, leisten PV-Module auf einer Fläche von 10 mal 15 Meter bis zu 30 kWp. Das entspricht rund 30.000 kWh jährlich selbst produzierten Stroms, gewonnen aus der Sonne als regenerative Energiequelle.

Für die Koncept Hotels mit ihren mittlerweile sieben Hotels an fünf Standorten bedeutet die Photovoltaik-Anlage in Tübingen einen weiteren großen Schritt hin zu einem rundum nachhaltigen Gesamtkonzept. Geschäftsführer Martin Stockburger sieht in der Nutzung der Sonnenenergie für die Hotellerie ein großes ökologisches Potenzial: „Für ein Hotel mit den entsprechenden örtlichen Voraussetzungen liegt es auf der Hand, die Sonne als natürliche Energiequelle zu nutzen. Im Zuge der voranschreitenden Dezentralisierung der Energiewirtschaft bieten die freien Dachflächen von Hotels viele Möglichkeiten, um Treibhausgase zu reduzieren.“

Energie wird dort erzeugt, wo sie verbraucht wird

Mit durchschnittlich mehr als 2.000 Sonnenstunden im Jahr ist Baden-Württemberg Deutschlands Spitzenreiter unter den sonnenverwöhnten Bundesländern. So bieten sich auch dem Koncept Hotel Neue Horizonte Tübingen ideale Bedingungen, damit die neue Photovoltaikanlage aktiv zur Energiewende beitragen kann. „Photovoltaik ist ein wichtiger Motor für die Energiewende. Das zeigen Studien wie die ‚Solaroffensive für Deutschland‘ des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE aus dem August 2021“, sagt Martin Stockburger. „Dezentrale smarte Energie-Lösungen wie unsere neue PV-Anlage in Tübingen decken lokale Strombedarfe. Energie wird dort produziert, wo sie verbraucht wird. Das macht uns unabhängiger von Stromimporten.“ Und nicht zuletzt hilft selbst produzierter Strom aus kostenloser Sonnenenergie auch, die Wirtschaftlichkeit von Hotels zu stärken.

(Koncept Hotels/max.pr/SAKL)

Weitere Themen