Nachwahlen

Florian Hary und Robert Mangold ins Präsidium des DEHOGA Bundesverbandes gewählt

Portraitbild Dehoga
Zusammen stark für das Gastgewerbe in Deutschland: DEHOGA-Präsident Guido Zöllick (Mitte) mit den zwei neu gewählten Präsidiumsmitgliedern Florian Hary (re.) und Robert Mangold. (Foto: © DEHOGA )
Am Montag standen auf der Agenda der Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) in Berlin die Nachwahlen zweier Präsidiumsmitglieder.
Dienstag, 28.11.2023, 08:37 Uhr, Autor: Karoline Giokas

In das Präsidium des Bundesverbandes wählten die Mitglieder der DEHOGA-Delegiertenversammlung Florian Hary. Der frisch gewählte Präsident des DEHOGA Niedersachsen ist Geschäftsführer der Hary Hotelbetriebs in Helmstedt.

Neu in das Präsidium gewählt wurde zudem Robert Mangold. Der Geschäftsführende Gesellschafter der Tiger & Palmen Gruppe in Frankfurt am Main ist seit September Präsident des DEHOGA Hessen. 

Ordnungsgemäßer Wechsel

Satzungsgemäß nötig geworden waren die Nachwahlen durch die Beendigung der Amtsperioden der bisherigen Präsidiumsmitglieder Gerald Kink als Präsident des DEHOGA Hessen und Detlef Schröder als Präsident des DEHOGA Niedersachsen. Die jeweilige Wahl gilt bis zum Ende der regulären Amtsperiode des DEHOGA-Präsidiums im kommenden Jahr 2024.

DEHOGA-Präsident Guido Zöllick dankte den bisherigen langjährigen Mitgliedern des Präsidiums Gerald Kink und Detlef Schröder für ihren engagierten und erfolgreichen Einsatz für die Branche der Gastlichkeit.

Gemeinsam stark aufgestellt

Zugleich freut sich Zöllick auf die Zusammenarbeit mit den neu gewählten Präsidiumsmitgliedern Florian Hary und Robert Mangold. „Mehr denn je kommt es in diesen Zeiten gewaltiger Herausforderungen auf eine gut aufgestellte und schlagkräftige Interessenvertretung an“, sagte Zöllick. 

Gemeinsames Anliegen des neuen Präsidiums sei es, die Weichen für eine erfolgreiche Verbandsarbeit zu stellen, um die Anliegen der Mitglieder wirkungsvoll zu formulieren. „Zusammen machen wir uns stark für eine Politik, die die Leistungskraft und große wirtschaftliche wie gesellschaftlich Bedeutung des Gastgewerbes anerkennt, wertschätzt und danach handelt“, so Zöllick.

Das neue Präsidium des DEHOGA Bundesverbandes besteht nun aus den Mitgliedern Guido Zöllick als Präsident (Hotel NEPTUN), als Stellv. Präsidenten Fritz Engelhardt (Vorsitzender des DEHOGA Baden-Württemberg Stuttgart), Stephan von Bülow (Block Gruppe Hamburg und Vorsitzender der FA Systemgastronomie) sowie Otto Lindner (Lindner Hotels AG Düsseldorf und  Vorsitzender des Hotelverbandes Deutschland). 

Gereon Haumann (Familien-Hotel Hochwald und Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz) ist Schatzmeister.

Die Präsidiumsmitglieder

Präsidiumsmitglieder sind Angela Inselkammer (Brauereigasthof Hotel Aying und Präsidentin des DEHOGA Bayern), Robert Mangold (Tiger & Palmen Frankfurt a. M. und Präsident des DEHOGA Hessen), Detlef Pauls (Hotel Munte am Stadtwald, 7 THINGS hotel & apartment Bremen und Präsident des DEHOGA Bremen), Patrick Rothkopf (Hotel Restaurant Rothkopf und Präsident des DEHOGA Nordrhein-Westfalen) sowie Florian Hary (Hary Hotelbetriebs GmbH und Präsident des DEHOGA Niedersachsen).

Im Fachbereich Gastronomie sind Knut Walsleben (Fun-Parc Trittau und Präsident des Bundesverbandes deutscher Discotheken und Tanzbetriebe im DEHOGA ) sowie Michael Steiger (Fürstenberg’s Irish-Pub Tuttlingen und  Vorsitzender des Beirats Gastronomie) Präsidiumsmitglieder. 

Im Fachbereich Hotellerie sind Dr. Monika Gommolla (Maritim Hotelgesellschaft mbH Bad Salzuflen und 1. Stellv. Vorsitzende des Hotelverbandes Deutschland) sowie Marco Nussbaum (Gründer der Hotelmarke „prizeotel“, Unternehmer, Entwickler und Vermarkter verschiedener Privathotels und Vorstandsmitglied des Hotelverbandes Deutschland) Präsidiumsmitglieder.

(DEHOGA Bundesverband/KAGI)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Guido Zöllick und Gereon Haumann.
Präsidiumswahlen
Präsidiumswahlen

Dehoga Bundesverband mit Neuzugängen

Auf der Agenda der Delegiertenversammlung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes stand die Wahl eines neuen Schatzmeisters. Darüber hinaus wurde noch ein weiteres Mitglied ins Präsidium des Dehoga berufen.
Zwei Gastronomen bei der Abrechnung
Umfrage
Umfrage

Dehoga-Umfrage verdeutlicht angespannte Lage im Gastgewerbe

Fast 3.000 gastgewerbliche Unternehmen aus ganz Deutschland hat der Dehoga zur erwarteten wirtschaftlichen Lage in diesem Jahr befragt. Die Aussichten sind getrübt und deuten auf eine herausfordernde Zukunft hin.
Machen sich stark für die Caterer in Deutschland: Der neue Vorsitzende Jörg Rutschke (Mitte) mit seinen Stellvertretern Cornelia Härtel und Andreas Oellerich (links), Thomas Korn (2. v. r.) und dem ehemaligen Vorsitzenden Jürgen Vogl (Foto: © DEHOGA Bundesverband)
Vorstandswahlen
Vorstandswahlen

Dehoga-Fachabteilung Catering hat eine neue Spitze

Die Fachabteilung Catering im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga Bundesverband) hat einen neuen Vorstand. Bei der Mitgliederversammlung am 9. Oktober 2023 wurde eine neue Führungsspitze ernannt, die sich entschlossen zeigt, die Herausforderungen der Branche anzugehen. 
Gut aufgestellt für die Gemeinschaftsgastronomie in Deutschland: Der neue Vorsitzende der DEHOGA-Fachabteilung Sascha Witt (3.v.l.) zusammen mit seinem Stellvertreter Ralf Kroschel (2.v.l.) und Schatzmeister Heico Beumer (r.), den Beisitzern Markus Berdyszak (2.v.r.) und Christian Wieser (l.) sowie dem scheidenden Vorsitzenden Andreas W. Ehrich (M.) und DEHOGA-Geschäftsführer Jürgen Benad.
Personalie
Personalie

Dehoga-Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie neu aufgestellt

Die Fachabteilung Gemeinschaftsgastronomie im Dehoga hat einen neuen Vorstand gewählt. An der Spitze des Verbandsgremiums steht nun Sascha Witt von der Bayer Gastronomie GmbH.
Das Hotel Rebsock engagiert sich erfolgreich für Umwelt- und Klimaschutz.
Dehoga-Umweltcheck
Dehoga-Umweltcheck

Best Western Premier Hotel Rebstock holt Bronze

Für Umwelt- und Klimaschutz ausgezeichnet: Das Best Western Premier Hotel Rebstock in Würzburg hat den Dehoga Umweltcheck erfolgreich bestanden. Doch Inhaber Christoph Unckell sieht noch Verbesserungspotenzial. 
Drei Frauen sitzen an einem Tisch im Restaurant und unterhalten sich.
Dehoga-Umfrage
Dehoga-Umfrage

Geschäftserwartungen im Gastgewerbe verbessern sich

Zum Ende der Winterzeit verbessert sich die wirtschaftliche Lage im Gastgewerbe. Wie eine aktuelle Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes zeigt, gehen die Umsatzverluste in der Branche zurück. Es ist der beste Wert seit März 2020.
Guido Zöllick bei einer Pressekonferenz.
Jahresbilanz 2022
Jahresbilanz 2022

Gastgewerbe zwischen Hoffnung und Skepsis

Es geht allmählich aufwärts. Doch da ist noch viel Luft nach oben. Deutsche Gastgeber blicken 2022 auf das dritte Verlustjahr in Folge. Allerdings machen die gestiegenen Übernachtungszahlen Mut.
Guido Zöllick
Umfrage
Umfrage

Aussichten im Gastgewerbe verbessern sich

Leichtes Aufatmen in der Gastronomiebranche: Auch wenn Herausforderungen wie Energiekrise und Inflation bleiben, wächst die Zuversicht in der Branche. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga Bundesverband).