Ehrenpreis

„Flamme de l’accueil“ für Anton Mosimann

Am ersten Tag der Schweizer Gastfreundschaft hat der Branchenverband GastroSuisse den Spitzenkoch Anton Mosimann mit dem Ehrenpreis „Flamme de l’accueil“ gewürdigt.

Mittwoch, 15.05.2019, 10:35 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Spitzenkoch Anton Mosimann (r.) wurde als erster Preisträger von GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer mit der Auszeichnung "Flamme de l'accueil" geehrt

Spitzenkoch Anton Mosimann (r.) wurde als erster Preisträger von GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer mit der Auszeichnung „Flamme de l’accueil“ geehrt. (© www.retoschlatter.ch)

GastroSuisse hat zum ersten Mal die Auszeichnung „Flamme de l’accueil“ verliehen. Geehrt wurde der Spitzenkoch und Träger des „Order of the British Empire“, Anton Mosimann. Das Schweizer Gastgewerbe zollte ihm damit Respekt für seine visionären Taten und erwies ihm Anerkennung als herausragender Botschafter der Branche. „Sie bewegen sich in der Top-Elite der europäischen Koch-Gilde, doch bei aller Prominenz und höchsten Ehren sind Sie stets einer der unseren geblieben“, würdigte Casimir Platzer, Präsident von GastroSuisse, Anton Mosimann, den ersten Träger der „Flamme de l’accueil“. Als bekanntester Schweizer Koch im Ausland und Lieblingskoch des britischen Königshauses mit einem bewegten und ruhmreichen Berufsleben habe er Großartiges als Botschafter des Schweizer Gastgewerbes erreicht, führte er weiter aus.

GastroSuisse hat die Auszeichnung „Flamme de l’accueil“ erstmals verliehen. Die Flamme, die mit Leidenschaft für das Gastgewerbe brennt, soll auch künftig visionäre Persönlichkeiten des Gastgewerbes ehren, die als Botschafter der Branche im In- und Ausland wirken. Die erste Verleihung fand am 1. Tag der Schweizer Gastfreundschaft statt, welcher im Rahmen der 128. Delegiertenversammlung von GastroSuisse am 14./15. Mai im Kanton Thurgau stattfand.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen