Mitgliederversammlung

BdS feiert 15-jähriges Jubiläum

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung sein 15-jähriges Bestehen seit der Neustrukturierung im Jahre 2007 in der europäischen Kulturstadt Salzburg gefeiert. Zahlreiche Gratulanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft überbrachten dem Verband ihre Glückwünsche.

Donnerstag, 12.05.2022, 14:40 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Andrea Belegante eröffnet die BdS-Mitgliederversammlung 2022

BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante eröffnet die BdS-Mitgliederversammlung 2022. (Foto: © BdS/Jens Jeske)

„Der BdS hat in 15 Jahren eine Erfolgsgeschichte geschrieben. Wir sind Tarifpartner aus Überzeugung. Wir geben Menschen berufliche Chancen. Wir sind die Stimme der Systemgastronomie.“ Mit diesem Statement eröffnete BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante die Mitgliederversammlung. Dabei erinnerte sie an die Anfänge des Verbands: „Die erste Büroausstattung des BdS bestand aus Campingtischen und Campingstühlen in einem kleinen Büro in München. Heute haben wir mehr als 830 Mitgliedsunternehmen, unsere Mitglieder begrüßen täglich mehr als vier Millionen Gäste und sind mittelständische Arbeitgeber für mehr als 120.000 Beschäftigte. Jeder dritte Euro, der in der Gastronomie ausgegeben wird, wird in den Restaurants der Systemgastronomie ausgegeben.“ Am Verbandsgeburtstag sei es laut Andrea Belegante Zeit, auf die Erfolge in den vergangenen 15 Jahren zurückzublicken.

„Insgesamt acht abgeschlossene Tarifverträge zeigen, welch große sozial- und tarifpolitische Verantwortung der BdS übernimmt“, wies Vizepräsident Alexander van Bömmel auf die Sozialpartnerschaft aus Überzeugung hin und ergänzt: „Unternehmen ohne Tarifvertrag sind wie Schiffe ohne Kompass.“ Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium Dr. Thomas Sattelberger betonte in seiner Video-Grußbotschaft den Einsatz und die Leistung des Verbands bei der Ausbildung junger Menschen. Auch Steffen Kampeter (Hauptgeschäftsführer Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände), Guido Zeitler (Vorsitzender Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten), Martin Hagen (Vorsitzender FDP Bayern) oder Dr. Lukas Köhler (stellvertretender Fraktionsvorsitzender FDP im Bundestag) sendeten ihre Gratulation zum Jubiläum.

Man habe es in der Coronakrise geschafft, trotz der historisch schwierigsten Lage für die Systemgastronomie Arbeitsplätze und den Fortbestand von Unternehmen zu sichern. „Unsere Mitglieder haben ihre Hausaufgaben gemacht. Investitionen in Personal, Digitalisierung der Restaurants sowie Innovationen bei Produkten haben dazu geführt, dass wir trotz enormer Turbulenzen optimistisch nach vorne blicken können“, gab sich die Hauptgeschäftsführerin zuversichtlich, was die Zukunft der Systemgastronomie anbelangt.

Im Rückblick freue man sich über die positive Entwicklung des BdS in den vergangenen 15 Jahren. Doch Andrea Belegante machte auch deutlich, dass der Weg nicht immer einfach war: „Der BdS hat sich zusammen mit seinen Mitgliedern die Erfolge durch harte Arbeit, Professionalität und Beharrlichkeit verdient. Fünfzehn Jahre BdS – darauf können wir gemeinsam stolz sein.“

Neues BdS-Präsidium gewählt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wählten die BdS-Mitglieder zudem ein neues Präsidium. Hierbei wurden alle Präsidiumsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. An der Spitze des BdS stehen damit weiterhin Präsidentin Sandra Mühlhause, Personalvorstand McDonald’s Deutschland LLC, sowie Vizepräsident Alexander van Bömmel, Franchisenehmer bei Burger King. Ebenso wurden Frank Bierkämper (Franchisenehmer Burger King), Peter Bohnet (Franchisenehmer McDonald’s), Ingo Gugisch (Vice President People Relations FR L’Osteria SE), Joana Johannsen (Head of Legal Germany & Austria AmRest), Marcus Lettschulte (Vice President Legal McDonald’s Deutschland LLC), Frauke Petersen-Hanson (Franchisenehmerin McDonald’s) sowie Mirko Silz, CEO FR L’Osteria SE, ins Verbandspräsidium gewählt.

Im Zeichen eines starken Netzwerks

Zudem konnten zwei neue Mitgliedssysteme im Verband begrüßt werden. Mit dem Markteintritt von „puro“ und der „Starnberger Alm“ bewiesen mutige Unternehmer das enorme Potential in der Systemgastronomie, wie Andrea Belegante hervorhob. Ebenso konnten neue Fördermitglieder, die das starke Netzwerk des BdS mitprägen, willkommen geheißen werden. Frischli, Billbox, sell & pick, Testando, True Refrigeration, Edgar, Salomon FoodWorld und Seda Germany haben sich der Wertegemeinschaft des BdS angeschlossen.

Neues Logo

Pünktlich zum Verbandsjubiläum präsentiert der BdS ein überarbeitetes Logo. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante sagt dazu: „Wir sind modern, wir sind attraktiv, wir sind zeitgemäß, verharren nicht in alten Strukturen, sondern entwickeln uns weiter, gehen mit der Zeit und zeigen dies nun auch mit Stolz nach Außen mit unserem neuen Logo.“

Musikalischer Festakt

Peter Stangel und die Taschenphilharmonie
Festakt zum 15-jährigen Jubiläum des BdS: Peter Stangel und die Taschenphilharmonie spielten einen musikalischen Hochgenuss. (Foto: © BdS/Jens Jeske)

Mit mehr als 170 Gästen feierte der BdS in einem Festakt sein Jubiläum. Dirigent, Komponist, Autor, Kommunikationstrainer und Redner Peter Stangel und die Musiker der Taschenphilharmonie schafften es in einem beeindruckenden Vortrag, musikalischen Hochgenuss, Unterhaltung und Einsichten zu modernem Leadership miteinander zu kombinieren, was mit frenetischem Applaus und Standing Ovations des Publikums belohnt wurde.

Mit der diesjährigen Mitgliederversammlung hat der BdS zusammen mit seinen Mitgliedern und Fördermitgliedern einmal mehr unterstrichen, seinen positiven und erfolgreichen Weg weiterzugehen.

(BdS/SAKL)

Weitere Themen