Neuer Podcast

Aus der Ukraine in die Systemgastronomie

Im April 2022 startete der Bundesverband der Systemgastronomie seinen Podcast und befasst sich in dem neuen Format in jeder Folge mit einem spannenden Thema aus der Welt der Systemgastronomie. Zu Wort kommen Menschen aus systemgastronomischen Unternehmen sowie solche, die mit der Branche verbunden sind. In der neusten Folge erzählt Mykhailo aus der Ukraine, welche beruflichen Chancen die Branche ihm bietet. 

Dienstag, 31.05.2022, 12:24 Uhr, Autor: Karoline Giokas

In Folge 4 des Podcast „Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“ vom BdS erzählt
Mykhailo aus der Ukraine von seinem Weg in die Branche. (Foto: © BdS)

Jeder dritte Euro, der in der Gastronomie ausgegeben wird, wird in der Systemgastronomie ausgegeben. Rund vier Millionen Gäste am Tag besuchen die BdS-Mitgliedsrestaurants. Doch neben dieser ökonomischen Bedeutung bietet die Systemgastronomie vor allen Dingen berufliche Chancen für über 120.000 Beschäftigte deutschlandweit. Einer davon ist Mykhailo aus der Ukraine. Seine Geschichte erzählt er in der neuesten Folge des Podcasts „Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“.

Mitarbeiter aus über 120 Nationen

Mykhailo steht beispielhaft für die Karrierechancen in der Branche und die Integrationskraft der Systemgastronomie. So haben die Mitglieder des Bundesverbands der Systemgastronomie e. V. (BdS) seit 2015 über 5.000 Menschen mit Fluchthintergrund durch Arbeit integriert. Der BdS war es auch, der 2015 als erster Verband überhaupt einen Leitfaden zur Beschäftigung und Ausbildung von Asylbewerbern und Geflüchteten erarbeitet hat.

Dieser Leitfaden diente als Vorbild für viele andere Branchen und ist mittlerweile in der 7. Auflage erschienen. „Wir sind Chancengeber aus Überzeugung. Bei uns arbeiten Menschen aus über 120 Nationen friedlich zusammen. Bei uns kann jeder seine individuellen Karrierechancen ergreifen und Teil der großen Familie der Systemgastronomie werden“, sagt BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante.

Ingo Gugisch, Vice President People Relations bei FR L´Osteria SE, trägt die Personalverantwortung für rund 6000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens. Integration ist für den Manager ein zentrales Thema: „Um der gesellschaftlichen Verantwortung der Integration gerecht werden zu können, ist es unabdingbar, dass wir uns Herausforderungen, wie der Sprachausbildung und Einbindung in das Arbeitsumfeld, widmen – nur so kann eine erfolgreiche Integration gelingen.“ Dass dies gelingt, zeigt die Geschichte von Mykhailo.

 

 

Seien Sie also gespannt, was Mykhailo über die Systemgastronomie erzählt und auch darauf, wie Unternehmen wie die L’Osteria Menschen eine berufliche Chance geben. Jetzt reinhören.

(BdS/KG)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen