"Pizza Burger Business"

Andrea Belegante verabschiedet sich im BdS-Podcast

Im Oktober verkündete der Bundesverband der Systemgastronomie, dass Andrea Belegante den Verband auf eigenen Wunsch verlassen wird. In der jüngst veröffentlichten BdS-Podcast-Folge erinnert sie sich an ihre Zeit als BdS-Hauptgeschäftsführerin.

Freitag, 09.12.2022, 09:17 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

In der neuen Folge des Podcasts „Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“ verabschiedet sich Andrea Belegante als Hauptgeschäftsführerin des BdS. (Foto: © BdS)

„Zum persönlichen Glück gehört auch der Mut zur Veränderung, das Einschlagen neuer beruflicher Wege und das Entdecken neuer Abenteuer. Dieser Erkenntnis folge ich nun – nach mehr als zwölf erfolgreichen Jahren im Bundesverband der Systemgastronomie“, postete Andrea Belegante auf LinkedIn.

Ehe sie nun ihren Schreibtisch aufräumt, berichtet die scheidende Cheflobbyistin in der jüngst veröffentlichten BdS-Podcast-Folge „Auf zu neuen Ufern“ von spannenden Stationen ihrer bewegten Zeit beim Bundesverband der Systemgastronomie (BdS). So erzählt sie von ihrer ersten Aufgabe im Verband, was für sie der Reiz war, die Hauptgeschäftsführung eines Verbandes zu übernehmen und was ihre unvergesslichsten Momente sind. Und noch mehr, was kaum jemand weiß, erfährt man in der neuen Folge des Podcasts „Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“.

Über den Podcast

Anfang 2022 startete der BdS den Podcast „Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“. Das Format befasst sich in jeder Folge mit einem spannenden Thema aus der Welt der Systemgastronomie. Zu Wort kommen Menschen aus kleinen und großen systemgastronomischen Unternehmen sowie solche, die mit der Branche verbunden sind.

Egal, ob Wirtschaft, Politik, Aus- und Weiterbildung und viele Themen mehr, die Hörer erwarten ungeahnte Einblicke in die Branche der Systemgastronomie. Der Podcast erscheint monatlich und wird von Leif Ahrens moderiert.

„Pizza Burger Business – Die Systemgastronomie“ ist auch über die gängigen Podcatcher abrufbar. Das Angebot ist für Hörer kostenfrei und ohne Werbung.

(BdS/SAKL)

Weitere Themen