Soziales Engagement

Scandic unterstützt „Save the Children“

Anfang des Jahres starten die Scandic Hotels mit einem erweiterten Kundenprogramm. Scandic-Mitarbeiter, Gäste und Mitglieder des Scandic Friends-Treueprogramms können ab sofort Treuepunkte an die weltweit tätige Kinderrechtsorganisation Save the Children spenden.

Donnerstag, 08.02.2018, 13:24 Uhr, Autor: Markus Jergler
Ein Mann sitzt an einem Tisch beim Essen, seine Beine jedoch befinden sich bereits im Bett. Davor steht Scandic Friends

Scandic erweitert sein Loyalty-Programm durch Agreement mit Save the Children. (Foto: Scandic)

Die Zusammenarbeit ist sowohl Teil einer Erweiterung des größten Kundenbindungsprogrammes in Skandinavien als auch ein wichtiger Aspekt der
Nachhaltigkeitsstrategie der skandinavischen Hotelkette.

Gesammelte Punkte als Spende
Dank eines Agreements zwischen den Scandic Hotels und der Organisation Save the Children ist es Mitgliedern des Scandic Friends-Treueprogramms ab sofort möglich, Save the Children bei ihren wichtigen Initiativen zur Förderung von Integration und Inklusion zu unterstützen. Dazu können im Loyalty-Programm „Scandic Friends“ gesammelte Treuepunkte als Spende eingesetzt und in Geld umgewandelt werden. Diese neue Initiative der skandinavischen Hotelkette läuft ab sofort und wird in allen Scandic-Märkten realisiert.

„Auf diese Partnerschaft sind wir bei Scandic sehr stolz. In allen Scandic-Märkten können unsere Mitarbeiter gemeinsam mit unseren Gästen und Mitgliedern die wichtige Arbeit von Save the Children unterstützen. Wir möchten eine aktive und positive Kraft für den Wandel in den vielen Orten sein, in denen wir tätig sind, wir sehen diese Zusammenarbeit als wichtigen Teil der Umsetzung unserer Unternehmenswerte“, sagt Lena Bjurner, Senior Vice President HR & Sustainability der Scandic Hotels Group.

Millionen potenzielle Spender

Mann zeigt Kind etwas auf Laptop
Save the Children Deutschland unterstützt das Projekt „MEDIENKOMPETENZ für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Deutschland“. (Foto: Bastian Strauch/Save the Children Deutschland)

Das hauseigene Kundenprogramm Scandic Friends zählt weltweit bereits über 2 Millionen Mitglieder. Scandic beschäftigt sich seit vielen Jahren gezielt mit Integrations- und Inklusionsthemen. Durch die enge Zusammenarbeit soll es den Scandic Friends-Mitgliedern leicht gemacht werden, einen Beitrag zur Arbeit von Save the Children zu leisten. Programme wie „En god nabo“ in Norwegen, „Plads til alle“ in Dänemark, „Kinderfreundliche Räume und unterstützende Clubs für Flüchtlinge“ in Finnland und „High Five – Sport für Alle“ in Schweden werden von Scandic unterstützt. Die Spenden werden in einem gemeinsamen Fund gesammelt und auf die Programme aufgeteilt.

Bei Save the Children Deutschland kommen die Gelder verschiedenen Bildungsprojekten im Land zugute. So wird unter anderem das Projekt „MEDIENKOMPETENZ für geflüchtete Kinder und Jugendliche in Deutschland“ gefördert. In diesem Projekt steht der Erwerb technischer Fähigkeiten, von Sprache und elementarem Wissen im Mittelpunkt. (MJ)

Weitere Themen