Spendenaktion

Arne-Friedrich-Stiftung und Aletto Hotels mit Teamgeist für den guten Zweck

Unter dem Hashtag #play2help haben die Aletto Hotels in Berlin gemeinsam mit der Arne-Friedrich-Stiftung eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Dabei sollen alle Einnahmen der Kicker- und Billardtische der Aletto Hotels an Jeremy aus Berlin gehen, der sich inzwischen zum zweiten Mal einer Herztransplantation unterzogen hat.

Donnerstag, 25.08.2022, 13:47 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Jeremy (links) und Arne Friedrich (rechts)

Jeremy (links) und Arne Friedrich (rechts) trafen sich im August zum Start-Kick von #play2help im Aletto Hotel Potsdamer Platz. Bis Ende Oktober spenden die Aletto Hotels alle Einnahmen der Kicker- und Billardtische an die Arne-Friedrich-Stiftung. (Foto: © Arne-Friedrich-Stiftung)

Lauter Teamgeist – darum geht es beim Tischkicker und Billardspielen – und bei der langjährigen Kooperation der Aletto Hotels mit der Arne-Friedrich-Stiftung. Gemeinsam mit dem Freundeskreis der Stiftung organisiert das Berliner Premium Economy Hotel regelmäßig Spendenaktionen und sinnstiftende Events in der Pop-up-Station der Aletto Hotels, um Hilfsgelder für die Arne-Friedrich-Stiftung zu sammeln.

Seit 2015 setzt sich die Stiftung des ehemaligen Fußballprofis Arne Friedrich für benachteiligte und erkrankte Kinder und Jugendliche ein und stiftet Mut. Ihr Hauptanliegen sind dabei fairere Bildungschancen, soziale Integration und die Förderung von klinischer Arbeit und Forschung.

#play2help – Spielen, um zu spenden!

Die neueste Spendenaktion der Arne-Friedrich-Stiftung und der Aletto Hotels fordert zum Match an den Kicker- und Billardtischen in den Open-Lobby-Bereichen der beiden Aletto Hotels in Berlin auf.

Alle Spieleinnahmen im Zeitraum von August bis Oktober 2022 werden auf ein Spendenkonto eingezahlt, das dem 14-jährigen Jeremy zugute kommt. Mit jedem Match können die Spieler somit die Höhe der Spende beeinflussen.

Alle Kicker- und Billardbegeisterten haben außerdem die Möglichkeit, vor Ort an einer Verlosung der Aletto Hotels teilzunehmen und Hotelübernachtungen in einem der Aletto Hotels sowie handsignierte Fußbälle von der Hertha BSC Mannschaft zu gewinnen.

Die Spende geht an Jeremy

Der heute 14-jährige Jeremy verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit wartend in Krankenhäusern. Kurz nach seiner Geburt im Jahr 2008 kam mit Jeremy einer Herzmuskelentzündung ins Deutsche Herzzentrum Berlin. Schnell war klar, dass er dringend ein Spenderorgan benötigte. Der damals vier Monate alte Junge hatte Glück, denn nach wenigen Stunden konnte ihm ein Spenderherz transplantiert werden.

Im Kindergarten toben, gemeinsam mit Freunden zur Schule gehen und seinen Fußballverein Hertha BSC im Stadion anfeuern – all das war für Jeremy nach der erfolgreichen Herztransplantation und anschließender Genesung wieder möglich. Die Familie hatte große Hoffnung auf ein normales Leben, bis Jeremys Herz 2016 wieder schwächer wurde.

Über zwei Jahre war der Junge dann am Kunstherz „Berlin Heart“ angeschlossen und durfte nicht nach draußen. Seit August, fast fünf Jahre nach seiner zweiten Herztransplantation und weiteren pandemiebedingten Jahren zuhause, darf der heute 14 Jahre alte Jeremy wieder zur Schule gehen, im Stadion Hertha anfeuern und sogar mit seinen Brüdern auf den Bolzplatz.

Jeremys Kindheit war geprägt von einer Menge Geduld, für die Kinder nicht gerade bekannt sind. Nun kann er endlich seine neu gewonnene Normalität und die aufregende Teenagerzeit genießen. Dabei möchten ihn die Arne-Friedrich-Stiftung und die Aletto Hotels mit der Aktion #play2help unterstützen.

(aletto Hotels/SAKL)

Weitere Themen