Corona

Söder: „Weitere Corona-Lockerungen möglich“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Hoffnung auf weitere Lockerungen. Hinsichtlich der Gastrononmie bleiben seine Aussagen jedoch vage.

Montag, 27.04.2020, 08:58 Uhr, Autor: Thomas Hack
Markus Söder

„Wenn das jetzt in dieser Woche gut funktioniert, dann können wir über weitere Erleichterungen gut nachdenken“, so der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. (© picture alliance/Peter Kneffel/dpa)

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hält weitere Lockerungen der allgemeinen Beschränkungen in der Corona-Krise für möglich. „Wenn das jetzt in dieser Woche gut funktioniert, dann können wir über weitere Erleichterungen gut nachdenken“, so Söder dazu. Ab sofort dürfen im Freistaat Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern Verkaufsfläche unter Auflagen wieder öffnen, wobei in den Läden eine strenge Mund-Nasen-Schutz-Pflicht gilt. In den Schulen beginnt zunächst für Abschlussklassen wieder der Präsenzunterricht.

„Letztlich müsse gesamtverantwortlich entschieden werden“

Ende der Woche werde laut Söder in Bayern Bilanz gezogen, vor allem was den Handel und den Nahverkehr anbelange. Zur weiteren Öffnung der Schulen ist für den Ministerpräsidenten ein Schichtmodell im Präsenzunterricht denkbar. So etwa die Klassen zu teilen und abwechselnd für je eine Woche in die Schule kommen zu lassen, während für die andere Woche Hausaufgaben anstehen. Zum Vorstoß Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hinsichtlich einer rascheren Lockerung für die Gastronomie, ließ Söder verlauten: „Ein Wirtschaftsminister habe primär die Wirtschaft im Blick, das sei selbstverständlich. Aber letztlich müsse gesamtverantwortlich entschieden werden.“ (lby/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen