Corona-Hilfen

Wirtschaftshilfen werden verlängert

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will die Wirtschaftshilfen um drei Monate bis Ende September verlängern. Eine entsprechende Verordnung liegt dem Bundeskabinett vor.

Mittwoch, 09.06.2021, 12:44 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Hubertus Heil

Hubertus Heil will die Wirtschaftshilfen verlängern und gleichzeitig Anreize für baldige Öffnungen schaffen. (Foto: © picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Da einige Branchen durch Einschränkungen auch weiterhin stark finanziell belastet werden, will Bundearbeitsminister Hubertus Heil die Wirtschaftshilfen bis Ende September verlängern. Das gilt einerseits für die vereinfachten Zugangsregeln zur Kurzarbeit. Andererseits für die Überbrückungshilfe III: Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios soll letztere unter dem Namen „Überbrückungshilfe III Plus“ weiterlaufen.

Gleichzeitig sind Anreize für eine frühzeitige Öffnung geplant: Unternehmen sollen etwa Zuschüsse zu den Personalkosten erhalten können, wenn sie ihre Mitarbeiter früher aus der Kurzarbeit holen oder sogar neue Mitarbeiter einstellen.

(Tagesschau/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen