Lockerungen

Urlaub ohne Quarantäne

Die Bundesregierung hat die generelle Quarantänepflicht bei Einreise aus mehr als 100 Ländern aufgehoben. Die Verordnung, die auch die Regelungen einzelner Bundesländer vereinheitlichen soll, gilt seit dem 13. Mai.

Freitag, 14.05.2021, 08:47 Uhr, Autor: Martina Kalus
Familie am Flughafen

Mit einer seit dem 13. Mai geltenden Verordnung hat die Bundesregierung die generelle Quarantänepflicht bei Einreise aus mehr als 100 Ländern aufgehoben. (Foto: © NicoElNino/stock.adobe.com)

Angesichts sinkender Corona-Infektionszahlen in ganz Europa hat die Bundesregierung eine wesentliche Hürde aus dem Weg geräumt: Mit einer seit Donnerstag geltenden Verordnung hat sie die generelle Quarantänepflicht bei Einreise aus mehr als 100 Ländern aufgehoben. Darunter Spanien, Italien, Griechenland, Österreich oder die Schweiz. Wer von dort nach Deutschland einreist, kann sich durch einen negativen Corona-Test von der Quarantäne befreien.

Testpflicht entfällt bei Genesenen und Geimpften

Genesene und vollständig gegen Corona Geimpfte müssen nur noch in Quarantäne, wenn sie aus einem Gebiet mit neuen Virusvarianten kommen. Zudem müssen sie sich auch nicht mehr vor oder nach der Einreise auf Corona testen lassen.  Bei der Verordnung handelt es sich um die weitestgehende Lockerung der Einreisebestimmungen seit Beginn der Ausbreitung von Corona in Deutschland Anfang vergangenen Jahres. Das Kabinett beschloss die Neuregelungen, die auch die Regelungen einzelner Bundesländer vereinheitlichen soll, bereits am Mittwoch.

Positives Zeichen für die Reisewirtschaft

Der Deutsche Reiseverband zeigt sich ausgesprochen zufrieden mit den Lockerungen. Die neue Einreiseverordnung eröffne auch der Reisewirtschaft wieder eine positive Perspektive, sagte Präsident Norbert Fiebig.

(dpa/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen