Corona-Krise

„Sommerurlaub auf alle Fälle möglich“

Thomas Bareiß, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, ist überzeugt, dass Sommerurlaub möglich sein wird. Es seien genug Impfdosen vorhanden. Für Pfingsten ist seine Prognose jedoch noch zurückhaltend.

Freitag, 07.05.2021, 09:20 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Thomas Bareiß, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung

Thomas Bareiß, Tourismusbeauftragter der Bundesregierung, hält Urlaub im Sommer für möglich. (Foto: © picture alliance/dpa | Jörg Carstensen)

Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß (CDU), ist optimistisch, dass im Sommer in Deutschland wieder Urlaub möglich sein wird. „Ich denke, dass ab Juni ganz, ganz viele Menschen geimpft sein werden“, so Bareiß im „ZDF“-Morgenmagazin. Mit der Menge der zur Verfügung stehenden Impfdosen könnte dann fast jeder Mensch in Deutschland zumindest einmal geimpft sein. „Insofern hoffe ich, dass da im Juni viel passiert und der Sommerurlaub dann auf alle Fälle möglich sein wird“, erklärte der CDU-Politiker.

Skepsis bezüglich Pfingsturlaub

Grundsätzlich werde in diesem Jahr aber der Deutschland-Tourismus im Mittelpunkt stehen, so Bareiß weiter. Er glaube, „dass die große Fernreise noch ausfallen wird“. An Pfingsten werde es auch in Deutschland in vielen Regionen mit dem Urlaub aber „wahrscheinlich noch etwas schwierig werden“. Bareiß stellte klar, dass nach der aktuellen Regelung bei einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen, Hotels und Gastronomie geöffnet werden können.

(dpa/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen