Politik

Senatorin lädt Gastronomen zur Lagebesprechung ein

Die Berliner Wirtschaftssenatorin Ramona Pop lädt Gastronomen, IHK und Bürgermeister zu einem Treffen ein. Ziel der Runde: Ein Konzept zu erarbeiten, wie die Gastronomie in der kalten Jahreszeit unterstützt werden kann. 

Mittwoch, 23.09.2020, 12:39 Uhr, Autor: Thomas Hack
Ramona Pop

Berlins Wirtschaftssenatorin Ramona Pop lädt verschiedene Branchenvertreter ein, um neue Lösungen für Gastronomen zu finden. (©picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen)

Wie der Berliner Gastronomie in der kalten Jahreszeit angesichts der Corona-Krise geholfen werden kann, soll Thema eines Treffens mit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) sein. „Ich habe am Freitag zu einer Runde eingeladen, die Gastronomie, die Industrie- und Handelskammer, auch die Bezirksbürgermeister, damit wir insgesamt die Vorbereitungen der Gastronomie für Herbst und Winter in Angriff nehmen“, sagte Pop dieser Tage nach einer Senatssitzung. Dabei gehe es nicht nur um die Frage, wie sich die Außenbereiche auch im Winter nutzen ließen.

Außengastronomie wird wichtige Rolle spielen

Ein Thema, über das gesprochen werden soll, seien Belüftungsanlagen, sagte Pop, aber auch Maßnahmen gleicher Wirkung: „Womit können wir, wenn der Raum etwas beengter ist, trotzdem die Hygienestandards garantieren?“ Im Berliner Abgeordnetenhaus gebe es für die Ausschusssitzungen Plexiglastrennwände. „Das wäre für die Gastronomie beispielsweise auch möglich, dort wo der Abstand nicht immer einzuhalten ist“, so die Senatorin. „Es ist ein etwas größeres Paket, über das wir beraten. Dabei wird das Thema Außengastronomie sicherlich eine Rolle spielen.“ (lbn/TH)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen