Corona-Pandemie

Saar-Regierung will Corona-Maßnahmen lockern

Die saarländische Regierung will ab 1. Oktober die Schutzmaßnahmen lockern. Maskenpflicht und Abstandsgebot könnten dann für gastronomische Betriebe entfallen.

Freitag, 24.09.2021, 09:39 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
MAske und Desinfektionsmittel auf Restauranttisch

Kommende Woche sollen im Saarland weitere Lockerungen beschlossen werden. (Foto: © JinnaritT – stock.adobe.com)

Die saarländische Landesregierung plant ab dem 1. Oktober weitere Lockerungen von Corona-Maßnahmen in verschiedenen Bereichen. „Wir wollen unser Saarland-Modell für die Phase der dank hoher Impfquote und erfolgreicher Teststrategie abklingenden Pandemie mutig weiterentwickeln“, teilte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) mit. Der Ministerrat werde die neue Verordnung voraussichtlich am 28. September beschließen. Hans sagte weiter: „Unser Ziel ist es, für mehr Klarheit und eine Vereinfachung der Regeln zu sorgen und eine Perspektive für Veranstaltungsbranche, Gastronomie, Clubs, Kultur und Hotellerie zu ermöglichen. So viel Beschränkung wie nötig – so viel Freiheit wie möglich: Das ist und bleibt unser Leitmotiv.“

Berichten zufolge sehen die Pläne vor, die Maskenpflicht und das Abstandgebot in Restaurants, Kneipen und Diskos abzuschaffen, wenn die 3G-Regel angewendet wird.

(sol.de/dpa/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen