Mehrwertsteuersenkung

Olaf Scholz für dauerhaft niedrige Mehrwertsteuer

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich dafür ausgesprochen, den Mehrwertsteuersatz für Speisen dauerhaft auf sieben Prozent zu reduzieren.  Aktuell gilt die Senkung nur bis Ende 2022.

Donnerstag, 08.07.2021, 09:23 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Olaf Scholz

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will die Mehrwertsteuer von sieben Prozent auf Speisen in der Gastronomie beibehalten. (Foto: © picture alliance/dpa | Sven Hoppe)

Bei einer Diskussion mit Vertretern des Gastgewerbes hat sich Bundesfinanzminister Scholz dafür ausgesprochen, die Mehrwertsteuer für Speisen dauerhaft bei 7 Prozent zu lassen. „Wir haben die Senkung bewusst verlängert. Ich habe das für mich schon so weggebucht, dass sie bleibt. Ich glaube, das macht Sinn“, antwortete Scholz auf die Forderung von Dehoga-Präsidentin Angela Inselkammer.

Aktuell gilt der gesenkte Mehrwertsteuersatz bis Ende 2022.  Unter anderem hatte sich jedoch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bereits für den Erhalt dessen ausgesprochen.

(Bild/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen