Öffnungen

Hamburg erlaubt Hotelübernachtungen

Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz unter 30 liegt, hat der Hamburger Senat die Öffnung der Hotels vorgezogen. Bürgermeister Peter Tschentscher stellt zudem in Aussicht, die Innengastronomie zuzulassen.

Samstag, 29.05.2021, 18:24 Uhr, Autor: Martina Kalus
Frau in Hotelzimmer

Hamburg öffnet sich wieder für Touristen. (Foto: © Solovioya Liudmyla/stock.adobe.com)

Angesichts einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 30 hat der rot-grüne Hamburger Senat die Öffnung der Hotels vorgezogen und weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Alle Werte im Infektionsgeschehen stünden „auf grün“, so dass man den dritten Öffnungsschritt gehen könne, sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Freitag.

Öffnung der Innengastronomie in Aussicht

Ursprünglich sollte das Gastgewerbe erst in einem vierten Schritt geöffnet werden. Nun dürfen die Hotels, Hostels und Pensionen bereits ab Dienstag wieder Gäste empfangen – mit einer eingeschränkten Kapazität von 60 Prozent. Übernachtungsgäste können im Hotel frühstücken oder essen gehen. Die Außenbereiche von Gaststätten sind bereits seit Pfingstsamstag geöffnet. Tschentscher stellte in Aussicht, auch die Innengastronomie zuzulassen, wenn die Infektionszahlen weiter sinken. Eine Entscheidung dazu soll bereits am kommenden Dienstag fallen.

(dpa/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen