Staatliche Hilfen

Corona-Hilfe für große Unternehmen geplant

Die Limits bei der Überbrückungshilfe III machen größeren Unternehmensgruppen zu schaffen. Nun plant das Bundeswirtschaftsministerium eine neue Unterstützung, die diesen Betriebe zugute kommt.

Montag, 17.05.2021, 12:30 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Stempel mit Aufschrift Fördermittel steht auf Euroscheinen

Das Bundeswirtschaftsministerium plant neue staatliche Hilfen für große Unternehmen. (Foto: © iStockphoto)

Immer wieder haben Hotelgruppen wie Dorint darauf aufmerksam gemacht, dass für große Betriebe, die Überbrückungshilfe III aufgrund der Deckelung auf zwölf Millionen Euro nicht ausreicht. Nun arbeitet das Bundeswirtschaftsministerium dem Spiegel zufolge an einer neuen Unterstützung, die über eine spezielle Schadensausgleichsregelung im EU-Recht läuft und dadurch höhere Summen zulässt.

Das ist bisher bekannt

Voraussetzung wird auch für diese staatliche Hilfe sein, dass der Betrieb aufgrund der Corona-Verordnungen schließen musste. Auch Touristikunternehmen, die ihr Angebot wegen Reisewarnungen streichen mussten, sollen von der Neuregelung profitieren. Die Unterstützung soll zudem rückwirkend für das erste Halbjahr 2021 beantragbar sein, auch wenn die Einschränkungen aufgehoben werden.

(Spiegel/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen