Schutzmaßnahmen

Bayern folgt Baden-Württembergs Beispiel

Abkehr von der Inzidenz? Nach Baden-Württemberg schlägt nun auch Bayern einen neuen Kurs im Umgang mit der Pandemie ein. Ministerpräsident Markus Söder kündigte flächendeckend die 3G-Regal an, bisherige Öffnungen sollen dafür beibehalten werden.

Sonntag, 22.08.2021, 12:21 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Markus Söder

Ministerpräsident Markus Söder schließt einen erneuten Lockdown aus. (Foto: © picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Markus Söder will das baden-württembergische Modell übernehmen und flächendeckend die 3G-Regel einführen. Bisherige Öffnungen sollen dafür beibehalten werden. Das erklärte Bayerns Ministerpräsident gegenüber dem Münchner Merkur. Für die Gastronomie und die Freizeitwirtschaft könnte dies die langersehnte Planungssicherheit bedeuten. Einen erneuten Lockdown hatte Söder im Gespräch mit der Zeitung immerhin ausgeschlossen. Detail müssen jedoch noch geklärt werden.

(Münchner Merkur/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen