Corona-Krise

World’s 50 Best Restaurants abgesagt

Aufgrund der weltweiten Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie ist die Award-Verleihung der „World’s 50 Best Restaurants 2020“ abgesagt worden. Eine Rangliste soll es dieses Jahr ebenfalls nicht geben.

Dienstag, 31.03.2020, 11:28 Uhr, Autor: Kristina Presser
Logo der World's 50 best Restaurants 2020

Die Verleihung der World’s 50 Best Restaurant Awards wurde für 2020 abgesagt. (Grafik: ©World’s 50 Best Restaurants)

Die „World’s 50 Best Restaurants Awards 2020“ finden aufgrund der weltweiten Krisensituation durch das Corona-Virus nicht wie geplant am 2. Juni in Antwerpen, Belgien statt. Das haben die Veranstalter in einem offiziellen Statement nun bekanntgegeben. Außerdem werde auch keine Rangliste veröffentlicht. Das Veranstaltungsprogramm verschiebe man auf 2021, hieß es – sofern es die Umstände zulassen. Die Event-Partner Visit Flandern und die Stadt Antwerpen würden sich gemeinsam mit dem Hauptsponsor S.Pellegrino & Acqua Panna und der Organisation 50 Best für eine Award-Verschiebung bis zu dem Zeitpunkt einsetzen, an dem klar sei, dass sich die Gastronomie von den wirtschaftlichen Schäden durch die Corona-Krise erholt habe. 2020 wolle man stattdessen seine Kapazitäten und Netzwerke nutzen, um unterstützende Initiativen für die Gastronomie zu entwickeln und zu fördern.

William Drew, Director of Content für die 50 besten Restaurants der Welt: „Angesichts der globalen Umstände werden wir all unsere Anstrengungen darauf richten, dem Restaurantsektor zu helfen, für seine Zukunft zu kämpfen, und auch die Arbeit unterstützen, die führende Köche und Gastronomen selbst tun, um anderen zu helfen.“

Welche Maßnahmen damit konkret gemeint sind, wolle man in den kommenden Wochen und Monaten bekanntgeben.

„Wir sind in dieser beispiellosen Zeit mit der Gastronomie vereint“, fügt Drew hinzu. „Heute versprechen wir, dass wir, auch wenn es in diesem Jahr keine Feier der 50 besten Restaurants der Welt geben wird, handeln werden, um die Restaurants heute und in Zukunft zu unterstützen und zu verteidigen. Wir bitten die Gemeinschaft, sich den Initiativen anzuschließen, die an die Stelle unseres geplanten Veranstaltungsprogramms in Antwerpen in diesem Jahr treten werden.“
(World’s 50 Best/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen