Veranstaltung

Rund 100 Köche beim Thementag „VKD Impulse“

Unter dem Motto „Branche im Aufbruch“ fand am vergangenen Wochenende der Thementag „VKD Impulse“ statt. Das neue Eventhighlight des Verbands der Köche Deutschlands war ein voller Erfolg.

Montag, 19.09.2022, 16:03 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
VKD-Präsident Daniel Schade und Moderator Christian Schmit

Durch das Programm von „VKD Impulse“ führten VKD-Präsident Daniel Schade und Moderator Christian Schmit. (Foto: © VKD/Ingo Hilger)

Brutzelndes Fleisch, klirrende Gläser und angeregte Gespräche waren zu hören, als man am Freitagabend in den Innenhof des ClassicX Landhaus & Hotel im rheinland-pfälzischen Gensingen kam. Hier startete der Thementag „VKD Impulse“.

Von Berlin bis Bayern waren rund 100 Köche aus der gesamten Republik der Einladung des Verbands der Köche Deutschlands (VKD) gefolgt und zu dem neuen Veranstaltungsformat des VKD am 16./17. September 2022 angereist.

Los ging es mit einem Get-together unter Kollegen. Griller Christian Münz, Winzer Stefan Breuer und Käse-Spezialist Manuel Geiß tischten auf. Für die musikalische Begleitung sorgte „Yeni & Friends“.

In diesem Ambiente konnte auch das Herbstwetter die Stimmung nicht trüben. „Wir wollten der VKD-Familie endlich wieder einen Rahmen bieten, um sich persönlich auszutauschen und zu networken“, sagt VKD-Präsident Daniel Schade. „Das kam in den vergangenen Jahren leider zu kurz.“

Fachliche Impulse und kulinarische Kostproben

Auf dem Programm am Samstag standen acht Vorträge und drei Workshops von hochkarätigen Speakern. Der ehemalige Spitzenkoch Franz Keller las aus seinem aktuellen Buch zum Thema Fake Food vor, Teppanyaki-Meister Xiao Wang von Bohner zerlegte einen rund ein Meter langen Thunfisch und beim Vortrag von VKD-Ausbildungsexperte Heiko Becker zur Neuordnung der Kochausbildung wurde angeregt diskutiert.

Die F&B Heroes waren gleich mit drei Referenten sowie drei unterschiedlichen Themen vertreten und Udo Pollmer polarisierte mit seinem Vortrag zu den Auswirkungen der Umweltpolitik auf die Ernährung. VKD-Vizepräsident Thorben Grübnau gab zusammen mit Jörg Langhof einen Einblick, wie man mit digitalen Tools zeitgemäß ausbilden und Nachwuchstalente effektiv fördern kann.

Neben dem fachlichen Input kam die Kulinarik nicht zu kurz. Die Teilnehmer durften immer wieder probieren – zum Beispiel beim Fleischtasting von Otto Gourmet oder beim Workshop #AllesKäse. Noch mehr Kostproben gab es an den Ständen der Aussteller und Partner von VKD Impulse. Von Wraps über Fischgerichte bis zu Desserts präsentierten diese den Köchen ihre Produkte – Geschmackstest und fachlicher Austausch inklusive. Gut zu tun hatte am Impulse-Wochenende auch der Messerschleifer Thomas Holz, der mehr als 200 Profimesser auf Rasierschärfe schliff.

Guter Start, Wiederholung folgt

Inspirationen und kreative Ansätze gab es viele, doch welche davon sind praktikabel für die Berufspraxis? Unter dem Motto „Impulse nutzen“ diskutierten zum Abschluss des Thementags Barbara Röder, Franz Keller und Hans-Peter Achenbach miteinander und gaben einen kleinen Einblick, wo die Reise in der Branche hingeht.

„Mein großes Dankeschön gilt der Arbeitsgruppe und der VKD-Geschäftsstelle, die alles darangesetzt haben, dieses Event auf die Beine zu stellen“, sagt VKD-Präsident Daniel Schade. „Dieser erste Auftakt von VKD Impulse war ein Erfolg und hat viele Kollegen begeistert. Das Feedback war durchweg positiv und die konstruktive Kritik nehmen wir uns gern zu Herzen. Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Thementag und darauf, dann noch mehr Mitglieder der Köchefamilie zu erreichen.“

Alle Infos zu VKD Impulse stehen online zur Verfügung.

(VKD/SAKL)

Weitere Themen