Jubiläum

Roboter beim 130. Jubiläum des Gastroverbands Chur Region

Der Gastroverband Chur Region feierte bei der diesjährigen Generalversammlung das 130. Jubiläum und den Abgang des langjährigen Präsidenten Horst Salutt. An diesem Abend wurde allerdings nicht nur auf die letzten Jahrzehnte, sondern auch in die Zukunft der Gastronomie geblickt.

Freitag, 27.05.2022, 09:27 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Generalversammlung des Gastroverbands Chur Region

120 Gastronomen aus der Region Chur feierten bei der diesjährigen Generalversammlung das 130. Jubiläum des Gastroverbands Chur Region. (Foto: © Sebotics)

120 Gastronomen aus der Region Chur kamen bei der diesjährigen Generalversammlung des Gastroverbands Chur Region zusammen. Sie feierten nicht nur das 130. Jubiläum des Verbands, sondern verabschiedeten sich auch von dem langjährigen Präsidenten Horst Salutt. Er organisierte seine 30. und damit letzte Generalversammlung des Gastroverbandes Chur Region.

Feiern mit den etwas anderen Servicefachkräften

Bei seinem Abgang ließ sich der Präsident nicht zwei Mal bitten, einen großen Knall zu hinterlassen. Was für die einen zu viel sein mag, war an diesem Abend Programm: Beim Apéro erklang Musik vom Oktoberfest, während dem Essen gab es Operngesang und zum Schluss brachte Hannes von Wald das Publikum zum Lachen.

Ein Auftritt stach allerdings heraus. Denn er hatte weder etwas mit kultureller Unterhaltung noch mit den vergangenen 130 Jahren Gastroverband Chur Region zu tun. Gemeint sind die etwas anderen Servicefachkräfte, die während der Generalversammlung Essen und Getränke von der Küche zum Tisch brachten: Säulenförmige Serviceroboter auf Rädern.

Die Roboter unterstützen Fachkräfte in Restaurants, Hotels oder bei Caterings. „Ich persönlich finde es spannend zu sehen, was die Zukunft für uns bereithält. Es war mir wichtig, dass wir uns heute auch mit den Geschehnissen von Morgen auseinandersetzen“, erklärte Horst Salutt. Er selbst hat die Serviceroboter speziell für diesen Abend im Auditorium installieren lassen. „Ich bin Neuem grundsätzlich positiv eingestellt, obwohl ich ansonsten nichts mit Technik und Computern am Hut habe“, sagte er lachend.

Serviceroboter bei der Generalversammlung des Gastroverbands Chur Region
Während der ganzen Versammlung fuhren Serviceroboter im Auditorium umher. (Foto: © Sebotics)

Die Robotermodelle „BellaBot“ und „HolaBot“ von der Firma Sebotics, begeisterten an diesem Abend aber nicht nur durch ihre Arbeitsfähigkeiten. Das lachende Gesicht des Roboters und die Interaktion durch das Streicheln des Kopfes boten ein regelrechtes Gastronomie-Erlebnis.

Begeisterung bei den Teilnehmern

Die Teilnehmer der Versammlung waren von der Idee begeistert. Auch Marc Tischhauser, Geschäftsführer Gastro Graubünden, sieht Potenzial in den Servicerobotern: „Ich kann mir gut vorstellen, dass Serviceroboter in einigen Restaurants und Hotels eine sinnvolle Lösung sind. Sie können den Mitarbeitern lange Laufwege abnehmen. Dies spart Zeit, welche wiederum bei den Gästen investiert werden kann.“ Ähnlicher Meinung war auch Marcel Casanova, Leiter Niederlassung Dallmayr. Als interessant erachtet er vor allem einen Einsatz bei Banketten als Kaffee- und Dessert-Servierer.

Während der ganzen Versammlung fuhren die Roboter im Auditorium umher als hätten sie noch nie etwas anderes gemacht. Andy Conzett, Außendienstmitarbeiter bei Vivi Kola, ließ sich die Chance nicht nehmen und platzierte seine Getränke sofort auf die Serviceroboter. „So etwas habe ich noch nie gesehen. Für Präsentationen von Produkten oder als Zeitersparnis für das Personal in großen Räumen sehe ich viel Potenzial“, meinte er.

Es war viel los an diesem Abend im Auditorium in Chur. Diskussionen über die Vergangenheit und die Zukunft sowie viel Freude und Gelächter gingen durch den Raum und bescherten dem abgehenden Präsident wie auch allen Teilnehmenden eine einmalige Generalversammlung.

(Sebotics/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen