51. Internationaler Kongress

Relais & Châteaux setzt neue Prioritäten

Küchenchefs, Maîtres de Maison, Eigentümer und Abteilungsleiter der 580 Mitgliedshäuser von Relais & Châteaux kamen am 16. November  virtuell zusammen, um  in die Zukunft der Vereinigung zu blicken – mit Augenmerk auf eine stärkere Mitarbeiterbindung.

Dienstag, 30.11.2021, 15:18 Uhr, Autor: Martina Kalus
51. Internationalen Kongress

Die Mitglieder der Vereinigung beschäftigen zusammen 42.000 Menschen in 65 Ländern – auf sie soll nun stärker eingegangen werden. (Foto: © Relais & Châteaux)

Das Anwerben und im Anschluss langfristige Binden von Talenten im Gastgewerbe soll fortschrittlicher, dynamischer und flexibler werden – so lautete die Kernbotschaft des jährlichen Rendezvous der Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux am 16. November 2021. Dabei ging es vor allem darum, sich für die Zukunft zu wappnen, nachdem die Pandemie eine der größten Umwälzungen in der Geschichte des Gastgewerbes hervorgerufen hat. Trotz des Drucks hat sich Relais & Châteaux laut Anthony Torkington, dem Geschäftsführer der Vereinigung, gut behauptet, da weniger Hotels und Restaurants als in jedem anderen Jahr ausgetreten sind. „Unser Hauptziel, die Relais & Châteaux-Familie während der Pandemie zusammenzuhalten, haben wir erreicht: Wir sind geeinter denn je“, sagte er.

Mehr Vertrauen und Verantwortung

Die Mitglieder der Vereinigung beschäftigen zusammen 42.000 Menschen in 65 Ländern – auf sie soll nun stärker eingegangen werden, indem ihnen mehr Vertrauen und Verantwortung übertragen wird. Eine ausgewogene Work-Life-Balance sowie eine höhere Vergütung zählen ebenfalls zu den Versprechen, die im Rahmen der Konferenz geäußert wurden. „Wir beobachten, dass junge Menschen eine bessere Work-Life-Balance anstreben als vorherige Generationen. Unsere Stellenangebote müssen daher Raum für die Lebensfreude sowie die Begeisterung lassen, die wir auch den Gästen vermitteln wollen“, so Philippe Gombert, Präsident von Relais & Châteaux. Die Leidenschaft, die Energie und die Aufgeschlossenheit der jüngeren Generationen sei ein Privileg, dessen sich die Vereinigung bewusst werden müsse, betonte Vizepräsident Olivier Roellinger.

Mitarbeiterbindung im Fokus

Daher soll die im Frühjahr 2022 geplante Einführung des neuen Karriereportals Relais & Châteaux Careers dazu beitragen, neue Mitarbeiter anzuziehen, sie zu halten sowie eine internationale Karrieremobilität innerhalb des Relais & Châteaux -Netzwerks zu fördern. Die Diskussionen am runden Tisch zeigten, dass viele Restaurants und Hotels der Vereinigung bereits neue Wege der Personalgewinnung eingeschlagen haben – so auch das Hôtel & Spa du Castellet in der Provence: Dort wird den Bedürfnissen der Mitarbeiter schon vor Ankunft ein hoher Stellenwert zugeschrieben, damit sie sich genauso wohl fühlen wie die Gäste des Hauses. Relais & Châteaux hat im Rahmen der Konferenz eine Neuverteilung der Prioritäten angestoßen und sich dadurch auch gezielt als Arbeitgebermarke sowie als Vorbild für die gesamte Branche positioniert.

Als weiteres Highlight des Treffens wurden zehn Hotels und Restaurants mit Trophäen ausgezeichnet, um die Begeisterung und das Engagement der Mitglieder in einer schwierigen Zeit zu würdigen.

Interessiert an einem Job in den Häusern von Relais & Châteaux? In der HOGAPAGE Jobbörse finden Sie aktuelle Stellenangebote.

(Relais & Châteaux/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen