Messe

Positive Aussichten auf euvend & coffeena 2022

Mit der Parallelität zur Orgatec hält die euvend & coffeena an ihrem in 2020 eingeschlagenen Weg fest, der Branche in Zeiten von Veränderungen einen Marktplatz und Zugang zu neuen Zielgruppen sowie Geschäftspotenzialen zu ermöglichen.

Donnerstag, 26.08.2021, 11:56 Uhr, Autor: Martina Kalus
Erklärung eines Automaten auf der euvend & coffena 2019

Die euvend & coffena soll künftig alle zwei Jahre als eigenständige Messe parallel zur ORGATEC stattfinden. (Foto: © Koelnmesse/euvend & coffeena/Harald Fleissner)

Die euvend & coffeena ist startklar für 2022: Ab sofort können sich interessierte Unternehmen für die internationale Leitmesse für Vending & Office Coffee Service online zur kommenden Ausgabe der Messe anmelden.

Neue Rahmenbedingungen

Die Pandemie hat neue Rahmenbedingungen für den Vending- und Office-Coffee-Service-Markt gesetzt. Persönliche Kontakte sind reduziert, der Bedarf nach mehr Effizienz für Unternehmen, die automatisierte Versorgungs- und Verpflegungsdienste für Mitarbeiter nutzen, wächst und die Möglichkeit zur stärkeren Integration von Vending in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext ist relevanter denn je. Auch die Verfügbarkeit von Produkten überall und rund um die Uhr steht im Fokus der Verbraucher. Moderne Vending-Lösungen und vollautomatisierte Konzepte treffen hier den Zeitgeist und bieten große Chancen, Arbeitsplätze durch eine optimale Personalversorgung attraktiver und effizienter zu gestalten.

Trends und Innovationen

Die euvend & coffeena unterstützt diese neuen Entwicklungen, indem sie das gesamte Spektrum des Vending und Office Coffee Service präsentiert. Das Portfolio reicht von Automatenlösungen bzw. automatisierte Verpflegungs-und Versorgungslösungen über professionelle Kaffeesysteme, Kaffee, Heiß- und Kaltgetränke, Snacks und Füllprodukte, Multipayment-Lösungen, Becher und Dienstleistungen. Aber nicht nur die neuesten Konzepte, Trendthemen und Innovationen aus den Bereichen Vending und Office Coffee Service werden präsentiert, auch neue Konzepte in den Bereichen Micro Markets und Unattended Retail werden 2022 zu sehen sein.

Künftig alle zwei Jahre

Wie bereits 2020 angekündigt, haben die Koelnmesse sowie der Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V. (BDV) als ideeller Träger der Messe entschieden, die euvend & coffeena künftig alle zwei Jahre als eigenständige Messe parallel zur Orgatec zu veranstalten. Mit der Kollokation an die Orgatec schafft der Branchentreff zusätzlich Zugang zu Besucherzielgruppen wie Architekten und Planer, der Immobilienwirtschaft, Facility-Management-Anbieter, Contract-Caterer, Einrichter und Ausstatter gastronomischer Einrichtungen oder Entscheider aus der Büro- und Hotelbranche und eröffnet den Einstieg in neue und wachsende Absatzmärkte.

(Koelnmesse/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen