DIE 101 FUTURE HOSPITALITY DAYS

„Mit diesem Event fokussieren wir uns auf die Zukunft“

Vom 27. bis 29. März 2022 findet unter dem Motto „Hotellerie neu denken“ in Hamburg ein neues Event-Format statt, dass sich an junge Nachwuchstalente richtet. Im Rahmen dessen wird auch erstmalige der „Nextgen Hotelier des Jahres“ gekürt.

Montag, 29.11.2021, 06:00 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Future Hospitality Days

Innovatives Event-Format vom 27. bis 29. März 2022 in Hamburg für Hospitality Entscheidungsträger und junge Nachwuchstalente. (Foto: © InfraCert GmbH)

Mit dem Leitspruch „Hotellerie neu denken“ geht vom 27. bis 29. März in Hamburg ein neues Event der Hospitality-Branche an den Start: die 101 Futur Hospitality Days. Junge Führungskräfte sprechen hier mit erfahrenen Experten aus Gastronomie, Hotellerie und anderen Branchen über die wichtigsten Zukunftsthemen und kreieren gemeinsam neue Ideen und Visionen.  „Unsere Zukunft wird gesund, nachhaltig und digital: Diese wesentlichen Themen stehen bei den 101 Future Hospitality Days im Fokus“, erklärt Entrepreneur und Ideengeber Carsten K. Rath. „Gemeinsam mit jungen Führungskräften, High-Potentials und großartigen Talenten beleuchten wir in Workshops, Seminaren, Keynotes und Podiumsdiskussionen diese Trendthemen für den Hotel- und Gastronomiealltag. Dazu holen wir uns auch Inspiration aus anderen Branchen – was kann die Hotellerie von den Nachhaltigkeitsideen anderer lernen? Ich glaube, sehr sehr viel!“

Eventlocation ist das Grand Elysée in Hamburg, in dessen großem Saal ein „Future Room“ entsteht. Dort wird es Keynotes hochkarätiger Branchensprecher sowie spannende Paneldiskussionen und Workshops geben: Unter anderem eine Opening-Keynote von Joey Kelly und Gäste wie Thomas Becker von BMW, Christian Rätzsch von Saatschi & Saatschi, Wilko Weber von Swiss Hospitality Solutions, Dieter van Acken von Tobit Labs sowie Nils Jansen von den Lindenberg Hotels geplant. „Althergebrachte Formate, ehemalige Kommunikationswege und längst überholte Konzepte sind nicht unser Ding. Mit diesem Event fokussieren wir uns auf die Zukunft. Nachhaltigkeit, Gesundheit und Digitalisierung gehören dabei für mich zusammen. Der Mensch, ob Gast oder Team-Member, sollte immer im Fokus unseres Tuns und Handelns stehen“, so Suzann Heinemann, Gründerin und Geschäftsführerin von GreenSign by InfraCert. „Für einen progressiven Tourismus müssen eine intakte Umwelt sowie ein rücksichtsvolles Miteinander gewährleistet sein und eine moderne Automatisierung der internen Abläufe ist wegweisend. Die Verknüpfung von Klimaschutz, Human Ressources und Prozessoptimierung ist elementar wichtig und ich möchte gern die jungen Führungskräfte dabei begleiten und sie nachhaltig inspirieren. Ich bin zugleich gespannt auf die frischen Ideen der aufstrebenden Hoteliers. Ich bin mir sicher, es wird spannend und bahnbrechend.“

 

Weiter zum „Nextgen Hotelier des Jahres“-Award

Zurück zur Startseite

Weitere Themen