Bleiben Sie informiert

Newsticker zum Coronavirus

Das Coronavirus hat unsere Branche in einen noch nie dagewesenen Ausnahmezustand versetzt. In unserem Nachrichtenticker informieren wir über die aktuellen Auswirkungen auf die Hotellerie und Gastronomie.

Dienstag, 24.05.2022, 16:59 Uhr, Autor: Kristina Presser
Grafik zum Coronavirus und einem Live-Ticker

Aktuelle News zum Coronavirus und seine Auswirkungen auf die Branche. (Foto: ©picture alliance/Bildagentur-online)

10.05.2022

Restaurant-Schließungen waren verfassungsgemäß

Aktuell gibt es kaum noch verpflichtende Corona-Regeln. Ganz anders vor einem Jahr, als die Bundes-Notbremse Einschränkungen in fast allen Lebensbereichen vorschrieb. Das Karlsruher Gericht hat jetzt entschieden, dass die Restaurant-Schließungen im Kampf gegen Corona verfassungsgemäß waren. Mehr dazu hier.

27.04.2022

Hamburg lässt Corona-Maßnahmen auslaufen

Während in anderen Bundeländern bereits seit längerer Zeit keine Maskenpflicht mehr besteht, hatte Hamburg die Hotspot-Regel genutzt und die Maßnahme verlängert. Jetzt fällt auch in Hamburg die Maskenpflicht. Mehr dazu hier.

25.04.2022

Hotspot-Regelung in Mecklenburg-Vorpommern gekippt

Das Oberverwaltungsgerichts in Greifswald hat die umstrittene Hotspot-Regelung in Mecklenburg-Vorpommern gekippt. Damit werden bisher zentrale Schutzmaßnahmen hinfällig. Mehr dazu hier.

19.04.2022

Arbeitgeber sollen Impfdaten der Mitarbeiter löschen

Mit dem Wegfall bestimmter Corona-Regelungen und -Vorgaben müssen Unternehmen und Behörden jetzt viele personenbezogene Corona-Daten löschen. Auch in der Gastronomie gibt es für die Erhebung der Kontaktdaten zur Pandemiebekämpfung keine rechtliche Grundlage mehr. Mehr dazu hier.

19.04.2022

Österreich lockert Maskenpflicht

Seit Samstag ist in Österreich die allgemeine Maskenpflicht für Innenräume weggefallen. Auch die bislang in der Wiener Gastronomie geltende 2G-Regel wurde aufgehoben. Mehr dazu hier.

11.04.2022

Stadt Bielefeld stellt Hotspot-Antrag auf Maskenpflicht
Nach der Hotspot-Regelung beantragt die Stadt Bielefeld als erste Region in Nordrhein-Westfalen strengere Corona-Schutzmaßnahmen. Die Erfolgsaussichten sind jedoch gering. Mehr dazu hier.

05.04.2022

Mecklenburg-Vorpommern streicht 3G-Regel in Gastronomie
Mecklenburg-Vorpommern verzichtet ab dem 14. April auf die 3G-Regel in Gaststätten. Nur wenige Tage nach der Erklärung des ganzen Bundeslandes zum Corona-Hotspot lockert die Regierung die ersten Maßnahmen. Die Branche hatte Druck gemacht. Mehr dazu hier.

29.03.2022

Bayern lässt Corona-Regeln auslaufen
Vor allem zu Beginn der Corona-Pandemie rühmte sich Markus Söder der oftmals strengeren Regeln in Bayern. Gegen das neue Gesetz der Ampel könnte er nur noch wenig ausrichten – er versucht es aber auch nicht. Mehr dazu hier.

22.03.2022

Erste Länder bereiten längere Corona-Schutzauflagen vor
Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen bereiten erste Länder längere Schutzauflagen vor. Hintergrund ist die neue bundesweite Rechtsgrundlage, die die Ampel-Koalition unter offenem Protest der Länder am Sonntag in Kraft gesetzt hatte. Mehr dazu hier.

15.03.2022

Corona-Regeln in Bayern bleiben noch

In Bayern bleibt es bis zum 2. April bei den bisherigen 2G- und 3G-Zugangsregeln und bei der Maskenpflicht. Sollte das neue Infektionsschutzgesetz in Berlin in dieser Woche wie bisher vorgesehen beschlossen werden, entfallen jedoch auch in Bayern ab dem 19. März etwa Vorgaben zu Kapazitäts- und Personenobergrenzen. Mehr dazu hier.

10.03.2022

Neue Hotspot-Regelung ab Mitte März

Ab 20. März sollen die Corona-Schutzmaßnahmen größtenteils aufgehoben werden – mit Spielräumen für die Länder. Je nach Infektionslage sollen die Landesparlamente selbst Corona-Hotspots bestimmen, in dem verschärfte Regelungen gelten. Mehr dazu hier.

03.03.2022

Weitere Corona-Lockerungen treten in Kraft
Nach dem Bund-Länder-Beschluss von Mitte Februar werden in einigen Bundesländern am Freitag, den 4. März, die Corona-Regeln in einem zweiten Schritt weiter gelockert. Mehr dazu hier.

28.02.2022

Neue Corona-Regeln in Thüringen
In Thüringen treten ab Dienstag weitere Lockerungen in Kraft. Im Biergarten dürfen künftig auch Menschen ohne Immunisierung und ohne Testnachweis Platz nehmen. Mehr dazu hier.

21.02.2022

Hamburg: Kontaktbeschränkung und Sperrstunde fallen weg
Es ist ein erster Vorgeschmack auf einen hoffentlich nicht mehr von Corona eingeschränkten Sommer. Mit dem Wegfall der Kontaktbeschränkung für Geimpfte und Genesene und ohne Sperrstunde macht Hamburg sich locker. Mehr dazu hier.

16.02.2022

Bund-Länder-Runde beschließt neue Lockerungen – was ändert sich?
Bund und Länder haben sich auf die Rücknahme von Corona-Maßnahmen in drei Stufen verständigt. Dies soll in den kommenden vier Wochen bis zum Frühlingsbeginn am 20. März erfolgen. Mehr dazu hier.

Österreich und Schweiz heben fast alle Corona-Beschränkungen auf
Die Infektionszahlen sind zwar hoch, die Lage in den Krankenhäusern ist aber unter Kontrolle: Deshalb beenden die Schweiz und Österreich fast alle Corona-Maßnahmen. Mehr dazu hier.

15.02.2022

Vor Bund-Länder-Runde: Bayern lockert Corona-Regeln
Einen Tag vor der Bund-Länder-Runde hat das bayerische Kabinett bereits eine Fülle von Lockerungen beschlossen. Die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene entfallen komplett. Zudem werden die Corona-Zugangsregeln gelockert. Mehr dazu hier.

Hamburg will Sperrstunde in der Gastronomie kippen
Nach rund acht Wochen soll die coronabedingte Sperrstunde in der Gastronomie wieder fallen. Der Senat will Restaurants, Kneipen und Bars von Samstag an wieder länger öffnen lassen. Mehr dazu hier.

14.02.2022

Bund und Länder erörtern Stufenplan
Naht mit dem Frühling eine neue Freiheit von Corona-Auflagen? Konkrete Vorschläge dafür liegen auf dem Tisch. Am Mittwoch soll die Politik Beschlüsse fassen. Doch entschieden ist noch nichts. Mehr dazu hier.

Dehoga Bayern fordert konkretes Ausstiegsszenario
Im Vorfeld der Bund-Länder-Gespräche fordert der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Bayern ein konkretes Ausstiegsszenario aus den noch bestehenden Corona-Einschränkungen. Mehr dazu hier.

Corona-Überbrückungshilfen werden verlängert
Die Politik bewegt sich in der Pandemie in Richtung Öffnungskurs. Das zentrale Kriseninstrument der Bundesregierung für Firmen wird aber noch einmal verlängert. Manche Branchen bräuchten noch Anlaufzeit, meint die Ampel. Mehr dazu hier.

Söder strebt stufenweise Exit-Strategie an
Ist der Omikron-Gipfel bald überwunden, können die Corona-Regeln gelockert werden? Am Mittwoch werden Bund und Länder über die Details ringen. Markus Söder hat klare Vorstellungen über das weitere Vorgehen. Mehr dazu hier.

08.02.2022

Bayerisches Kabinett beschließt Lockerungen
Keine Sperrstunde mehr in der Gastronomie: Das bayerische Kabinett hat die von Ministerpräsident Markus Söder angekündigten und noch einige weitere Corona-Lockerungen beschlossen. Mehr dazu hier.

07.02.2022

Dehoga fordert einheitlichen Öffnungsplan für Gastronomie
Mit Blick auf die nächste Ministerpräsidentenkonferenz zur Corona-Krise fordert der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) einen deutschlandweit geltenden Öffnungsplan für die Gastronomie und die Abschaffung der 2G-Plus-Regel. Mehr dazu hier.

Söder lockert Corona-Regeln
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nimmt im Kampf gegen Corona den Fuß vom Gas. In gleich mehreren Bereichen könnten schon am Dienstag Lockerungen beschlossen werden. Unter anderem soll die Sperrstunde in der Gastronomie fallen. Mehr dazu hier.

03.02.2022

Debatte über Corona-Lockerungen nimmt Fahrt auf
In europäischen Nachbarländern werden Corona-Regeln gelockert oder sogar aufgehoben, das befeuert auch in Deutschland die Debatte darüber. Die Bundesregierung will den Höhepunkt der Omikron-Welle abwarten. Lockerungen finden aber bereits statt. Mehr dazu hier.

Söder fordert „konsequente Öffnungsschritte“
In der Debatte um die Lockerungen von Corona-Beschränkungen macht Bayerns Ministerpräsident Markus Söder Druck. Der CSU-Vorsitzende forderte „konsequente Öffnungsschritte“. Mehr dazu hier.

Hamburgs Tourismus fordert 2G-Ende
Der Hamburger Tourismusverband hat erneut gefordert, ein Ende der Corona-Beschränkungen für Handel, Tourismus und Gastronomie in Aussicht zu stellen. Das dritte Pandemie-Jahr sei ein Fiasko für die Branche. Mehr dazu hier.

31.01.2022

Ruf nach „Exit-Strategie“ wird lauter
In anderen europäischen Ländern sind Lockerungen beschlossen worden – und in Deutschland? Die Debatte über Öffnungsschritte gewinnt an Fahrt. Mehr dazu hier.

Kontaktnachverfolgung in der Gastronomie soll im Südwesten wegfallen
In Baden-Württemberg soll schon bald die Kontaktnachverfolgung in der Gastronomie wegfallen. Die finalen Details der neuen Regelung würden derzeit noch ausgearbeitet. Mehr dazu hier.

28.01.2022

FDP will höhere Inzidenz-Grenzwerte für 2G-Plus im Restaurant
Die FDP-Gruppe im Thüringer Landtag fordert höhere regionale Inzidenz-Schwellenwerte für Restaurantschließungen oder 2G-Plus in vielen Bereichen als bislang geplant. Mehr dazu hier.

26.01.2022

Baden-Württemberg lockert Corona-Regeln
Trotz Omikron-Welle werden in Baden-Württemberg die Corona-Regeln leicht gelockert. So soll voraussichtlich ab Freitag wieder die 2G-Regelung in der Gastronomie gelten und die Sperrstunde in der zweithöchsten Stufe entfallen. Mehr dazu hier.

„Geboostert-Band“ soll Zugang zur Gastronomie vereinfachen
Wer bereits über eine Auffrischungsimpfung zum Schutz vor Corona-Infektionen verfügt, kann in Bremen künftig mit einem Armband etwas unkomplizierter in Restaurants oder Museen kommen. Mehr dazu hier.

24.01.2022

Thüringer Gesundheitsministerin für 2G-Plus ab Anfang Februar
Die zunächst aufgeschobene 2G-Plus-Regel für Restaurants oder Kneipen in Thüringen sollte nach Ansicht von Gesundheitsministerin Heike Werner Anfang Februar kommen. Mehr dazu hier.

Kein baldiges Lockern von Corona-Beschränkungen in Sicht
Inmitten der massiven Omikron-Welle ringen Bund und Länder um einen praktikablen Kurs für Tests und das amtliche Krisenmanagement bei enormen Fallzahlen. Bekannte Alltagsauflagen sollen erstmal bleiben. Mehr dazu hier.

Gastgeber wollen keine Kontaktdaten mehr erfassen
Das Einchecken per App oder das Ausfüllen von Kontaktformularen gehörte in Corona-Zeiten lange zum Alltag. Während es damit nicht nur in Bayern schon wieder vorbei ist, müssen baden-württembergische Gastronomen weiter sammeln. Sie wehren sich. Mehr dazuhier.

21.01.2022

Dehoga fordert Wegfall der Gastro-Sperrstunde in Thüringen
Nach der Vertagung der 2G-Plus-Regelung für die Thüringer Gastronomie fordern Branchenvertreter nun auch eine Aufhebung der geltenden Sperrstunde ab 22 Uhr. Mehr dazu hier.

18.01.2022

Sachsen-Anhalt bleibt bei 2G für die Gastronomie
Sachsen-Anhalt hat sich zum jetzigen Zeitpunkt gegen die 2G-Plus-Regel für die Gastronomie entschieden. Man wolle zunächst abwarten bis eine validere Datengrundlage vorliegt. Mehr dazu hier.

Thüringen verschiebt Einführung von 2G-Plus in Gastronomie
Thüringens Landesregierung verschiebt die Einführung der 2G-Plus-Regel in Restaurants, Cafés und Kneipen. Sie werde nicht wie geplant vom 23. Januar an landesweit gelten. Mehr dazu hier.

17.01.2022

Brandenburg führt schärfere Corona-Regeln ein
Ab Montag müssen Geimpfte und Genesene in Brandenburg beim Besuch von Lokalen auch einen Test oder eine Auffrischungsimpfung nachweisen. Die schärferen Regeln gelten aber nicht in jedem Fall. Mehr dazu hier.

The Ash und L’Osteria bieten Corona-Tests vor Ort
Damit Gäste von The Ash und L’Osteria aufgrund der aktuellen 2G-Plus-Regelung nicht abgewiesen werden müssen, besteht ab sofort die Möglichkeit zur Testung vor Ort. Mehr dazu hier.

14.01.2022

„Ich habe Angst um die klassische Wirtshaus-Gastronomie“
Alexander Huber, Präsident der Jeunes Restaurateurs Deutschland (JRE), fürchtet nachhaltige negative Konsequenzen als Folge der aktuellen Corona-Regelungen für die Gastronomie. Vor allem auf die Situation der klassischen Wirtshäuser schaut er mit Sorge. Mehr dazu hier.

2G Plus ist „absolute Katastrophe“
Schließungen, Zugangsbeschränkungen, Kurzarbeit: Die Corona-Pandemie hat die Gastronomie hart getroffen. Nun kommt mit der 2G-plus-Regel in NRW eine weitere Maßnahme hinzu. Für viele ein Desaster. Mehr dazu hier.

Bayern setzt Hotspot-Regelung aus
Kreise, die in Bayern die Inzidenz von 1000 übersteigen, sollten eigentlich das öffentliche Leben herunterfahren. Nun wird die sogenannte Hotspot-Regelung ausgesetzt. Die Verbände begrüßen die Entscheidung. Mehr dazu hier.

Branche wird „als Hebelarm missbraucht“
Seit Montag gilt in Hamburg die 2G-Plus-Regel. Viele Gastronomen haben daraufhin ihre Betriebe vorübergehend geschlossen. Rechtssicherheit bezüglich der Überbrückungshilfe IV bei freiwilliger Schließung über den Januar ist nun wichtiger denn je. Mehr dazu hier.

13.01.2022

„Schwierig, Branche immer wieder in ‚Geiselhaft‘ zu nehmen“
ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl befürchtet aufgrund der 2G-Plus-Regel erneut eine harte Zeit für die Branche und kritisiert die Ungleichbehandlung sowie mangelhafte Hilfen. Eine sinnvolle Alternative würde gegenwärtig zu selten diskutiert. Mehr dazu hier.

Keine faire Risikoverteilung bei Mietzahlungspflicht
Durch das BGH-Urteil zur Mietzahlungspflicht während Corona wird das Risiko nicht fair zwischen Mieter und Vermieter verteilt, meint der Dehoga NRW. Der Branchenverband fordert eine Stundungsverlängerung über 2022 hinaus. Mehr dazu hier.

„2G Plus stört Omikron nicht, unsere Gäste schon“
Mehr Service statt Jammern: Der Berliner Gastronom Michael Pankow hat sich mit einer eigener Corona-Teststation auf 2G Plus Regelung vorbereitet. Die Gäste reagieren positiv auf die Neuerung. Mehr dazu hier.

Schweiz verlängert Corona-Maßnahmen bis März
Der Schweizer Bundesrat hat die aktuellen Maßnahmen zum Infektionsschutz bis Ende März verlängert. Darüber hinaus wurden sowohl die Quarantäne als auch die Gültigkeitsdauer der Impfzertifikate verkürzt. Mehr dazu hier.

Scholz dringt auf 2G-Plus in allen Bundesländern
Nicht alle Bundesländer setzen aktuell die 2G-Plus-Regel für die Gastronomie um. Bundeskanzler Scholz versucht sie umzustimmen. Mehr dazu hier.

12.01.2022

Mietminderung nach Einzelfallprüfung möglich
Können Mieter gewerblich genutzter Räume die Miete aufgrund des Lockdowns mindern? Generell ist dies laut Bundesgerichtshof möglich, es bedarf jedoch immer einer Überprüfung der jeweiligen Umstände – auch um die Höhe der Mietminderung festzulegen. Mehr dazu hier.

Strengere Regeln für Restaurantbesuche
Schleswig-Holstein hat eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Demnach gilt ab sofort die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie. Auch eine Sperrstunde wurde eingeführt. Mehr dazu hier.

Mehrheit der Gäste befürwortet 2G-Plus
Gastronomen befürchten durch die flächendeckende Einführung der 2G-Plus-Regel weniger Gäste. Doch wie stehen diese eigentlich zu der neuen Maßnahme? Eine aktuelle Umfrage von YouGov liefert die Antwort. Mehr dazu hier.

11.01.2022

Bayern bleibt bei 2G für Gaststätten
Bayern verzichtet auf schärfere Corona-Regeln für Gaststätten. Im Freistaat bleibt es dabei, dass Geimpfte und Genesene ohne zusätzlichen Test beziehungsweise ohne Auffrischungsimpfung in Restaurants gehen dürfen. Mehr dazu hier.

Keine Testpflicht für frisch Geimpfte und Genesene
Um der Gastronomie entgegenzukommen, sollen in Rheinland-Pfalz frisch Geimpfte und Genesene von der Testpflicht ausgenommen werden. Der Branchenverband Dehoga spricht von einem Schritt in die richtige Richtung. Mehr dazu hier.

2G-Plus flächendeckend: Desaster für die Gastronomie
Die geplante Einführung flächendeckender 2G-Plus-Regelungen in der Gastronomie hält der Dehoga NRW für unverhältnismäßig. Geboosterte dürften auf keinen Fall unter die Testpflicht fallen. Mehr dazu hier.

„Es braucht eine praxistaugliche Lösung“
Die Schweiz fährt das Härtefallprogramm wieder hoch. GastroSuisse begrüßt den Schritt, fordert jedoch mit Blick auf die aktuelle Lage des Gastgewerbes, auch Einbußen aus dem vergangenen Jahr zu entschädigen. Mehr dazu hier.

07.01.2022

2G-Plus für Restaurants beschlossen
Bund und Länder haben sich auf das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie geeinigt. Wie sich vorab bereits ankündigte, gilt in gastronomischen Betrieben künftig bundesweit die 2G-Plus-Regel. Mehr dazu hier.

Bundesländer reagieren auf 2G-Plus-Regel
Die Bund-Länder-Runde hat sich darauf verständigt, dass Geimpfte und Genesene in Restaurants, Cafés und Kneipen künftig einen negativen Corona-Test oder eine Auffrischungsimpfung vorweisen müssen. Erste Bundesländer reagieren darauf. Mehr dazu hier.

Anträge für Überbrückungshilfe IV jetzt möglich
Ab sofort kann die Überbrückungshilfe IV für den Förderzeitraum von Januar bis März 2022 beantragt werden. Dabei sollen auch Personalkosten angerechnet werden, die bei der Umsetzung coronabedingter Zugangsregeln entstehen. Mehr dazu hier.

Ambiente 2022 findet nicht statt
Angesichts der Verschlechterung der Pandemielage weltweit und damit einhergehenden verschärften Reise- und Kontaktregelungen wird die Ambiente für Mitte Februar 2022 abgesagt. Mehr dazu hier.

Österreich verschärft Corona-Regeln
Von einem erneuten Lockdown hat Österreich vorerst abgesehen. Nun soll zunächst versucht werden mit einer FFP2-Maskenpflicht und schärferen Kontrollen in der Gastronomie das Infektionsgeschehen in den Griff zu bekommen. Mehr dazu hier.

„2G plus stürzt Betriebe in Existenznot“
Bereits vor der Ministerpräsidentenkonferenz sind Pläne von Bund und Ländern bekannt geworden. Darunter die bundesweite Einführung der 2G-Plus-Regel für die Gastronomie. Der Dehoga Bayern kritisiert das Vorgehen als nicht zielführend. Mehr dazu hier.

05.01.2022

Strengere Regeln für die Gastro im Gespräch
Was tun, wenn die Infektionszahlen deutlich steigen? Berlins Gesundheitssenatorin schließt strengere Regeln für die Gastronomie nicht aus. Vor entsprechenden Schritten sollte jedoch mit der Branche gesprochen werden, kritisiert der Dehoga. Mehr dazu hier.

Werden Kosten für Kontrollen künftig ausgeglichen?
Können die Kosten, die durch die Kontrolle der 2G-Nachweise entstehen, bald über die Überbrückungshilfe abgerechnet werden? Berlins Bürgermeisterin Franziska Giffey will diese Möglichkeit bei der nächsten Bund-Länder-Runde zur Sprache bringen. Mehr dazu hier.

Bremen führt neue Warnstufe 4 ein
Der Bremer Senat führt mit Blick auf die sich rasch verbreitende Corona-Variante Omikron eine vierte Warnstufe ein. Wenn diese greift, gilt ein erweitertes 2G-Plus-Konzept. Mehr dazu hier.

04.01.2022

Keine Verschärfung der Corona-Regeln in Thüringen
Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hält schärfere Corona-Regeln für die Wirtschaft nicht für notwendig. Zudem fordert die FDP einen erleichterten Zugang zu Überbrückungshilfen. Mehr dazu hier.

Hamburg ersetzt 2G-Regel weitgehend durch 2G-Plus
Angesichts weiter rasant steigender Pandemie-Zahlen verschärft Hamburgs rot-grüner Senat einmal mehr die Corona-Regeln. So werden die bisherigen 2G-Regeln weitgehend durch 2G-plus-Regeln ersetzt. Mehr dazu hier.

Österreich: Wirtschaft für Lockerung der Quarantäne
Im Vorfeld der GECKO-Sitzung spricht sich die Wirtschaft für eine Verkürzung der Quarantäne-Zeiten aus. Trotz aller gebotenen Vorsicht gilt es, alles daran zu setzen, dass das wirtschaftliche Leben weitgehend am Laufen gehalten wird. Mehr dazu hier.

03.01.2022

„Die Erstattung der Fixkosten darf nicht gesenkt werden“
Omikron sorgt für Verunsicherung und damit für eine Stornowelle in der bayrischen Hotellerie und Gastronomie. Die Bundesregierung dürfe daher bei den Wirtschaftshilfen nicht nachlassen, mahnt der Dehoga Bayern. Mehr dazu hier.

„Müssen jetzt ihre Existenz sichern“
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger fordert mehr Hilfe für Bars, Clubs und Diskotheken. Diese seien für die Attraktivität der Innenstädte und Tourismusregionen wichtig. Mehr dazu hier.

Zurück zur Startseite

Weitere Themen