Ritter von Kempski Privathotels

Lauf für den guten Zweck

Ende Mai stand der Südharz wieder ganz im Zeichen des Stolberger Schloss-Laufs. Nach zweijähriger coronabedingter Pause kamen rund 350 Erwachsene, Jugendliche und Bambinis zum 4. Stolberger Schloss-Lauf und machten sich laufend und walkend auf den Weg durch den Südharz – und sammelten so für den guten Zweck. 

Dienstag, 31.05.2022, 08:31 Uhr, Autor: Karoline Giokas

Warm Up mit Olympionikin und Weltmeisterin Heike Drechsler. (Foto: © Ritter von Kempski Privathotels)

Ideengeber und Veranstalter des Stolberger Schloss-Laufs sind die Ritter von Kempski Privathotels, zu denen das Naturresort Schindelbruch und das Romantik Hotel FreiWerk in Stolberg zählen. Bei dem Laufevent hatten die Teilnehmer die Wahl zwischen dem 10 Kilometer-Lauf, dem 5 Kilometer-Lauf oder -Walk, der anspruchsvollen Halbmarathondistanz und einem Staffellauf. Der jüngste Laufnachwuchs war beim 300 Meter Bambini-Lauf am Start, und ein 2,2 Kilometer-Jedermann-Lauf rundete das Sportprogramm ab.

„Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch aus Stolberg und der Region und bedanken uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern, die durch ihr Engagement die Veranstaltung wieder möglich gemacht haben“, kommentiert Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, das gelungene Benefiz-Sportereignis. „Der Stolberger Schloss-Lauf ist ein hervorragender Botschafter für die Region. Hier wird die Freude am Sport mit dem Engagement für den regionalen Tourismus vereint“, so Dr. Clemens Ritter von Kempski weiter.

Prominenz zum Aufwärmen

Vor dem Start gab es prominente Unterstützung: Heike Drechsler, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Weitsprung, machte die Hobbysportler mit einer Warm Up-Session munter und gab hilfreiche Tipps für längere Läufe. Die perfekte Kulisse für Start und Zieleinlauf war das Schloss Stolberg, Wahrzeichen der Stadt und erneut Mittelpunkt der Sportveranstaltung. Als Schirmherrin fungierte in diesem Jahr Dr. Tamara Zieschang, Ministerin für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, die vor Ort auch die Sieger ehrte.

Gelaufen wurde auch in diesem Jahr für den guten Zweck: 3.160 Euro gehen an die Feuerwehren in Stolberg und Rottleberode, die den Betrag für die Aufstockung ihrer Ausrüstung nutzen werden.

(Ritter von Kempski Privathotels/KG)

Weitere Themen