62. Wiener Kaffeesiederball

Kleiner Brauner im ¾-Takt

Am 22. Februar geht mit dem Kaffeesiederball einer der Höhepunkte des Wiener Faschings und ein besonderer Event für die gesamte Gastrobranche über die Bühne.

Dienstag, 12.02.2019, 08:54 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Angelika Kirchschlager

Stargast des Abends wird die Salzburger Mezzo-Sopranistin Angelika Kirchschlager sein. (© Nikolaus Karlinsky)

Nur mehr wenige Tage sind es bis zur 62. Auflage des Wiener Kaffeesiederballs. „Kaffee im Spiel – Das Glück liegt im Kaffeehaus“ lautet dieses Jahr das Motto am 22. Februar in der Wiener Hofburg. Das Thema ist eine Hommage an das klassische Kaffeehausspiel, ob Backgammon, Bridge, Tarock, Schach oder Billard. Dabei treffen sich am Kaffeesiederball längst nicht nur die Wiener Kaffeesieder und deren Gäste. Auch für sonstige Gastronomen und Vertreter der Lebensmittelindustrie ist der traditionsreiche Ball ein Pflichttermin am Wiener Ballkalender.

„Auf dem Wiener Kaffeesiederball leben wir Cafetièrs unsere Passion – Gastgeber zu sein. Diese persönliche Note, die man auch in jedem unserer Kaffeehäuser erleben darf, macht den Kaffeesiederball zu einem besonderen Ball unter allen Wiener Traditionsbällen“, so Anna Karnitscher, die den Balls nun bereits zum vierten Mal organisiert.„Als Fachgruppenobmann ist es mir eine Freude, dass wir durch den Wiener Kaffeesiederball die Möglichkeit haben in dieser Ballnacht und durch die vielfältigen begleitenden Aktivitäten, die Wiener Kaffeehauskultur so konzentriert in den Fokus der nationalen und internationalen Öffentlichkeit zu rücken.“,freut sich auch Wolfang Binder, Fachgruppenobmann der Wiener Kaffeesieder in der Wirtschaftskammer. Infos: www.kaffeesiederball.at

Weitere Themen