Berlin

ITB plant B2B Netzwerk Event-Serie

Im Rahmen zweier analoger Netzwerkevents bringt die Reisemesse ITB Berlin die Branche erstmalig in zwei ausgewählten Märkten zusammen.

Donnerstag, 10.02.2022, 14:10 Uhr, Autor: Martina Kalus
Mit dem neuen Konzept plant die ITB Berlin insgesamt zwei analoge Satelliten-Veranstaltungen in verschiedenen Märkten im Sommer 2022. (Foto: © Messe Berlin GmbH)

Mit dem neuen Konzept plant die ITB Berlin insgesamt zwei analoge Satelliten-Veranstaltungen in verschiedenen Märkten im Sommer 2022. (Foto: © Messe Berlin GmbH)

Die ITB Berlin geht im Sommer auf Tour: In diesem Jahr präsentiert sich die weltweit führende Reisemesse mit insgesamt drei Eventformaten. Neben dem digitalen ITB Berlin Kongress von 8. bis 10. März sowie dem Digital Business Day mit zahlreichen Business- und Networking-Möglichkeiten am 17. März können sich Teilnehmer erstmalig auf zwei face-to-face Live-Events im europäischen Ausland freuen. Sie bilden den Auftakt einer neuen Serie exklusiver B2B Live-Netzwerk-Events, die jeweils handselektierte Kontakte in wichtigen europäischen Tourismusmärkten zusammenbringen.

Jedes Event bietet zahlreiche Netzwerkmöglichkeiten, feste Termine in Form eines Speed Networkings sowie einen „Knowledge Track“, in dem in Form von Workshops aktuelle Themen der Reiseindustrie vorgestellt und diskutiert werden. Das neue Konzept spricht auf Anbieterseite vor allem Tourismusorganisationen, Reiseveranstalter, Unterkünfte, Technologie-Anbieter, Reisebüros, DMC’s, Verkehrsträger und Geschäftsreise-Anbieter an. Sie präsentieren sich jeweils Einkäufern, Fachbesuchern aus den Bereichen Leisure, Corporate und MICE – darunter Reiseveranstalter, Reisedesigner, Agenturen sowie alldenjenigen, die Interesse am jeweils ausgewählten Markt haben. Ausgewählte Medienschaffende sollen ebenfalls die Möglichkeit haben, an den exklusiven Branchenevents teilzunehmen.

Konzepte neu denken

„Wenn die Pandemie etwas Gutes hat, dann dass wir Konzepte völlig neu denken können“, kommentiert Head of ITB Berlin, David Ruetz. „Neben den digitalen Formaten des Kongresses und des Digital Business Days war es uns wichtig, den dringenden Bedarf an persönlicher Begegnung und face-to-face Meetings in Form von spannenden Netzwerk-Events zu decken. Diese Events geben uns die Chance, die Veranstaltungsangebote über das Jahr hinweg auszuweiten und in ausgewählten Zielen rund 200 Top-Entscheidungsträgern mit entsprechenden Anbietern zusammen zu bringen. Wir freuen uns schon jetzt auf die Premiere.“

Der erste der beiden Veranstaltungstage startet jeweils mit einem Business Breakfast, bevor sich Teilnehmer auf einer Speed Networking-Session freuen können. Dabei gibt es ein Matching mit festen Termin-Sets für Anbieter und Einkäufer sowie zahlreiche offenen Netzwerkmöglichkeiten, die sämtlichen Teilnehmern über den Tag verteilt offenstehen. Nach einer Lunchpause geht es mit dem Knowledge Track weiter, in dem Experten allen Teilnehmern in Keynotes, Diskussionen und Workshops auch Market-Insights, Trends und Entwicklungen als Wegweiser für die Zukunft bieten. Ein legeres Get-Together rundet den Auftakttag ab. Zudem widmet sich der Folgetag als optionaler Destination Day explizit der Gastgeberregion, so dass Teilnehmer je nach Wunsch spannende Einblicke in die Hosting Destination erhalten können.

(ITB Berlin/Pregas/MK)

Weitere Themen