Messe

INTERNORGA 2017 – Ein voller Erfolg

Die INTERNORGA 2017 präsentierte an fünf Messetagen wieder ein komplett ausgebuchtes Messegelände mit 1.300 Ausstellern aus rund 25 Nationen. Produkte, Trends und Innovationen – die Marktführer und Newcomer trafen auf die Top-Entscheider der Branche und zeigten, was heute und in Zukunft angesagt ist.

Mittwoch, 22.03.2017, 13:29 Uhr, Autor: Markus Jergler
INTERNORGA Flaggen

Die INTERNORGA 2017 war ein voller Erfolg für Besucher und Aussteller! (Foto: © dpa)

Neue Formate, bewährte Klassiker, spannende Live-Wettbewerbe und hochkarätige Kongresse: Damit begeisterte die Leitmesse rund 96.000 nationale und internationale Besucher aus Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsgastronomie, Bäckereien und Konditoreien. „Wir blicken mit Stolz auf sehr erfolgreiche und ereignisreiche Messetage zurück. Die INTERNORGA hat wieder einmal gezeigt, dass sie als Leitmesse und Trendschmiede jedes Jahr die relevanten Themen abzubilden versteht. Und das kommt bei unseren Fachbesuchern sehr gut an. Die Besucherzahlen sind in diesem Jahr einfach grandios, und das bei einer verkürzten Messelaufzeit“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Die Besucher waren äußerst zufrieden: 91 Prozent aller Fachbesucher beurteilen Deutschland’s größten Branchentreff mit „sehr gut“, insgesamt würden 93 Prozent die INTERNORGA weiterempfehlen. Der Anteil der Entscheidungsträger unter den Besuchern lag bei rund 80 Prozent. Und auch die Internationalität der Besucher bleibt mit 7 Prozent auf konstant hohem Niveau. Deshalb ist die INTERNORGA vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert.

Live-Formate, internationale Kongresse und spannende Neuheiten
Auch im zweiten Jahr kamen die Live-Wettbewerbe Next Chef Award sowie der Gastro Startup-Wettbewerb hervorragend bei den Messebesuchern an. Mit diesen neuen Formaten ist es der INTERNORGA gelungen, gerade das junge Fachpublikum zu begeistern. Gewinner des Next Award 2017 ist der 26-jährige Maximilian Schultz aus der Kochwerkstatt Wiesbaden. Beim Gastro Startup-Wettbewerb haben Salt & Silver abgeräumt.

Die branchenrelevanten Kongresse der Messe sorgen jährlich für einen fachlichen und internationalen Austausch innerhalb der Branche. 2.200 Fachbesucher kamen dieses Jahr zum 36. Internationalen Foodservice-Forum. Auch der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsgastronomie sowie das siebte INTERNORGA Forum Schulcatering gaben einen Branchenüberblick.

Ebenso freuten sich die zahlreichen Trendthemen über große Beliebtheit. Der Grill & BBQ Court stellte, gemeinsam mit dem Partner Grill-Kontor Hamburg, den Trend der letzten Jahre in den Focus. „Neben dem außergewöhnlichen Portfolio an Grillgeräten und Smokern, die in dem neuen Ausstellerbereich präsentiert wurden, haben wir viele Fragen der Fachbesucher zu Grilltechniken und -trends beantworten können. Die Kombination aus spannender Technik, Fachwissen und Fleischqualität trug auf jeden Fall zum Gesamterfolg des neuen Ausstellerbereiches bei“, resümiert Dirk Alberts, Geschäftsführer Grill-Kontor Hamburg. Auch die Craft Beer Arena konnte sich vor interessierten Besuchern kaum retten.

Verkürzte Laufzeit
Die INTERNORGA wurde dieses Jahr um einen Tag gekürzt, es gab insgesamt also nur fünf Messetage. Damit reagierte die Hamburg Messe und Congress GmbH auf die sich verändernden Bedingungen für Fachmessen. Bei Ausstellern und Besuchern kam dies sehr gut an. „Die diesjährige INTERNORGA verlief wirklich ganz hervorragend. Es war unglaublich viel los in den Messehallen und das gleich vom ersten Tag an. Die verkürzte Messelaufzeit war genau die richtige Entscheidung, die fünf Tage gehen mit sehr guten Gesprächen zu Ende“, sagte Christian Strootmann, Vorsitzender des Vorstands BHS tabletop AG und Vorsitzender des INTERNORGA Ausstellerbeirats. (MJ)

Weitere Themen