Fachmesse

IMEX in Frankfurt kehrt zurück

Die Fachmesse der europäischen Meeting- und Eventbranche IMEX findet in diesem Jahr vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 statt. Dabei werden Aussteller aus mehr als 90 Ländern erwartet.

Montag, 23.05.2022, 11:05 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
IMEX in Frankfurt

Nach drei Jahren coronabedingter Pause findet die IMEX in Frankfurt in diesem Jahr vom 31. Mai bis zum 2. Juni statt. (Foto: © IMEX in Frankfurt)

Vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 findet die IMEX in Frankfurt, die Fachmesse der europäische Meeting- und Eventbranche, statt. Mehr als 2.800 Einkäufer aus der ganzen Welt (Agenturen, Unternehmen, Unabhängige und Verbände) sind damit beschäftigt, ihre Messepläne zu erstellen und Termine zu vereinbaren, um zum ersten Mal seit drei Jahren wieder mit einer internationalen Gruppe von Anbietern ins Geschäft zu kommen.

Auf der Messe werden Aussteller aus mehr als 90 Ländern vertreten sein. Darunter befinden sich zahlreiche asiatische Destinationen – unter anderem Thailand, die Philippinen, Taiwan und Hongkong – sowie alle wichtigen europäischen Länder und eine starke Präsenz aus Nord- und Südamerika, darunter Kanada, Brasilien und Costa Rica. In diesem Jahr ist Afrika am stärksten vertreten, darunter Ruanda, Tunesien, Uganda und Südafrika, wobei Äthiopien die IMEX nutzt, um sein neues Kongressbüro zu eröffnen. Auch der Nahe Osten ist stark vertreten, darunter Dubai, Israel, Abu Dhabi und Katar.

Carina Bauer, CEO der IMEX Group, erklärt: „Der Umfang der diesjährigen Messe spiegelt wider, dass die Veranstaltungsbranche wirklich wieder im Geschäft ist und wieder zu florieren beginnt. Die Nachfrage nach persönlichen Veranstaltungen hat sich stark erholt – in der Messe Frankfurt finden drei große Messen gleichzeitig mit unserer statt, und das ist das erste Mal in unserer 20-jährigen Geschichte.“

Messe mit Mikro-Momenten

„In den vergangenen drei Jahren hat sich so viel verändert – in der Welt und in unserer Branche“, fährt Carina Bauer fort. „Unser Sektor ist jedoch nicht stehen geblieben, sondern hat weiter in Infrastruktur, neue Produkte, Geschäftsmodelle und Dienstleistungen investiert. Ich möchte daher alle Einkäufer ermutigen, sich sowohl bei 1-2-1-Terminen als auch bei Standpräsentationen mit den Ausstellern aus aller Welt zu informieren, um herauszufinden, wie sich Reiseziele, Veranstaltungsorte und mehr entwickelt haben. Es ist wichtig, im Moment keine Annahmen zu treffen. Alles hat sich verändert, und genau darin liegt der Wert der diesjährigen IMEX. Sie ist die ultimative lebendige Darstellung unseres globalen Marktes – eine wichtige Momentaufnahme.“

Die IMEX in Frankfurt, in ihrem Kern ein globaler Marktplatz, hat sich ebenfalls weiterentwickelt, um das aktuelle Klima für Planer widerzuspiegeln. Angesichts der Herausforderungen, denen sich viele Event-Profis in Bezug auf Budgets, Ressourcen, Lieferketten und Personalbeschaffung gegenübersehen, wurde die Messe so konzipiert, dass sie viele Mikro-Momente enthält, die speziell auf die Unterstützung des Einzelnen zugeschnitten sind, sowie Schulungen und Diskussionen, die auf bestimmte Rollen und Verantwortlichkeiten ausgerichtet sind.

Von persönlichen Geschäftstreffen bis hin zu speziellen Lernangeboten und Diskussionen

Die IMEX unterstützt Fachleute mit speziellen Schulungen für Führungskräfte von Verbänden, Agenturen und Unternehmen, die am Montag, den 30. Mai, einen Tag vor der Messe stattfinden. Exklusiv für Unternehmen werden Experten von SAP, Bolt Financial und Siemens Healthineers (sowie ein ehemaliger Premier-League-Fußballer und Hochleistungstrainer) zu einer an Fallstudien orientierten Schulung und Peer-to-Peer-Diskussionen erwartet.

Planer von Agenturen können den Schwerpunkt des von der IMEX mitgestalteten Agency Directors Forum selbst bestimmen und aus Themen wie Wachstumschancen, Anpassung an eine veränderte Veranstaltungslandschaft, Trends und Technologien, die sich auf die Geschäftsstrategie auswirken, sowie Erwartungen von Kunden und Mitarbeitern in Bezug auf DEI (Diversity, Equity & Inclusion) wählen.

Unabhängig davon wird Association Focus exklusiv für Verbandsfachleute aller Ebenen Schulungen und Networking anbieten. Das gemeinsame Programm bietet Einblicke, Inspirationen und praxisnahe Empfehlungen und Lösungen für die Herausforderungen, denen sich Verbände heute weltweit stellen müssen.

Untermauert wird diese Reihe von maßgeschneiderten Veranstaltungen durch ein umfangreiches, kostenloses Lernprogramm, bei dem alle Teilnehmer aus mehr als 150 Bildungsveranstaltungen wählen können, um ein individuelles Programm für eine zukunftsorientierte berufliche und persönliche Entwicklung zu erstellen, das ihren eigenen Bedürfnissen entspricht. Zu den Themenbereichen gehören: Trends und Zukunftsprognosen, berufliche Entwicklung und Weiterbildung, Kreativität in der Kommunikation, Vielfalt, Gleichberechtigung, Integration und Barrierefreiheit, Innovation und Technologie sowie zielgerichtete Erholung.

„Wir sind bereit, der globalen Business-Event-Community den Wert, die Verbindungen und die Unterstützung zu geben, die sie gerade jetzt braucht. Die IMEX in Frankfurt ist eine Messe von internationalem Ausmaß, in die jedoch viele kleinere, wertschöpfungsintensive Momente eingebettet sind – von persönlichen Geschäftstreffen über Kaffee-Catch-ups bis hin zu speziellen Lernangeboten und Diskussionen, die für verschiedene Sektoren der Branche konzipiert wurden. Wir sind sehr gespannt darauf, wie sich die Branche wieder entwickelt und freuen uns darauf, unsere Community Ende des Monats wieder auf der IMEX in Frankfurt begrüßen zu dürfen“, schließt Carina Bauer.

(IMEX in Frankfurt/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen