Wettbewerb

Hotel Sacher Wien hat „Weltbesten Rezeptionisten“

Jedes Jahr kürt die Vereinigung AICR den „Internationalen Rezeptionisten des Jahres“. 2020 konnte sich erstmals ein Österreicher durchsetzen und den renommierten Preis entgegennehmen.

Dienstag, 11.02.2020, 13:40 Uhr, Autor: Kristina Presser
Fassade des Hotel Sacher Wien mit dem Cafe Mozart

Das Hotel Sacher in Wien hat mit Nikola Farkas den „AICR International Receptionist 2020“ (Foto: ©picture alliance/ Travelstock44/Global Travel Images)

Nikola Farkas aus dem Hotel Sacher Wien ist der diesjährige Preisträger der David-Campbell-Trophy. Damit darf er sich als erster Österreicher „Bester Rezeptionist der Welt“ nennen. Die Auszeichnung wird seit 1995 jährlich verliehen, im Rahmen des Amicale Internationale des Sous Directeurs et Chefs de Réception des Grand Hôtels (kurz AICR) International Congress 2020, der Netzwerk-Veranstaltung des „Internationalen Freundschaftsverbunds von Empfangschefs und stellvertretenden Hoteldirektoren exzellenter Hotels“. 2020 fand diese vom 5. bis 9. Februar im Hotel Radisson BLU Sobieski Hotel in Warschau, Polen statt.

Die David-Campbell-Trophy wird zu Ehren des verstorbene David Campbell verliehen, der Chef de Reception im The Ritz Hotel, Paris war. In Anerkennung seines Engagements für die Branche wurde der Wettbewerb „Internationaler Rezeptionist des Jahres“ ins Leben gerufen. Dabei werden zunächst in nationalen Wettbewerben, veranstaltet von den jeweiligen Ländervereinigungen der AICR, die Gewinner „Rezeptionist des Jahres“ im Bereich Front Office gekürt. Diese treten dann bei dem internationalen Kongress gegeneinander an, wovon der beste durch eine Jury zum weltweiten Sieger ernannt wird. Die nächste internationale Preisverleihung findet 2021 in Katar statt.

Bilder von der Preisverleihung 2020 in Warschau gibt es: hier.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen