Hamburg Beer Week

Hamburg belebt Bierkultur neu

Hamburg war im Mittelalter das Brauhaus des Nordens. Inzwischen hat sich die Bierkultur an der Elbe wieder vielfältig entwickelt. Über 30 Brauereien, Brewpubs, Brauprojekte und Bierbars beleben und interpretieren die Tradition neu.

Freitag, 11.06.2021, 08:42 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Brauer überprüft die Qualität seinen Craftbieres

Mit der zweiten Hamburg Beer Week vom 25. bis 29. August soll die tausendjährige Bierkultur der Stadt wiederbelebt werden. (Foto: © xquadro/stock.adobe.com)

Im Mittelalter war Hamburg für seine Braukultur bekannt und belebt die tausendjährige Bierkultur nun wieder. Mit über 30 spannenden Brauereien, Brewpubs, Brauprojekte und BierbarsInzwischen hat sich die (Craft-)Bierkultur an der Elbe wieder bunt und vielfältig entwickelt. Live zu erleben während der Hamburg Beer Week vom 25. bis 29. August.

Hamburger Beer Week dezentral organisiert

Harte Monate liegen hinter den Brauereien und Gastronomen im Norden. Aber Jammern liegt ihnen nicht: „Weil sie Hamburg sind“ schauen sie lieber nach vorne, setzen Zeichen in Richtung Zukunft und feiern die Tradition der Bierkultur Hamburgs. Die Hamburg Beer Week 2021 (HHBW) wird dezentral und pandemiegerecht überall in der Stadt veranstaltet. Flüssiger Stargast wird der „#HHBW21 Collaboration-Sud“ sein, ein gemeinschaftlich von 17 Hamburger Brauereien gebrautes Bier.

Schon im Sommer 2020 haben die Hamburger Brauer bewiesen, was Tatkraft, Leidenschaft und Erfahrung bewirken kann und mitten in der Krise ein dezentrales Bierfestival auf die Beine gestellt, das auch jenseits der Elbe viel Aufmerksamkeit erregte.

(Hamburg Tourismus/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen