„SeeEssSpielen“

Genussfestival am Wörthersee hat gemundet

Mit den „SeeEssSpielen“ 2017 wurde die kulinarische Saison am Wörthersee stimmungsvoll eröffnet. Die 30 Kulinarikevents waren weitgehend ausverkauft und haben Gäste aus dem In- und Ausland von der hohen Qualität der Wörthersee-Kulinarik überzeugt.

Donnerstag, 11.05.2017, 10:14 Uhr, Autor: Clemens Kriegelstein
Sechs Topköche von Jeunes Restaurateurs, unter der Leitung von Thomas Gruber

Sechs Topköche von Jeunes Restaurateurs, unter der Leitung von Thomas Gruber (3.v.r.) kochten auf der Thalia, dem ältesten Dampfschiff Europas. (© Florentina Klampferer)

Die Premiere der „SeeEssSpiele“ – dem ersten Kulinarik- und Gourmetfestival am Wörthersee – sorgte für rund 2.000 Gäste bei 30 Kulinarikevents rund um den See für besondere Lustmomente bei Tisch. Vom Freitag, den 28. April bis Sonntag, den 7. Mai 2017 überzeugten 14 Wörthersee-Betriebe mit kreativen Kompositionen und außergewöhnlichen kulinarischen Leistungen der eigenen Küchencrew bzw. durch die Einladung prominenter und internationaler Gastköche.

Der Einfallsreichtum und die Kreativität bei den unterschiedlichen Kulinarikkonzepten überzeugte: Kärntner Sushi im Gasthaus von Thomas Gruber, die Tellertätowierer im Schlosshotel Velden (eine Armada von hochdekorierten Köchen), stromloses Kochen in der Messnerei am Sternberg, Flower-Power und Swing am Teller im La Balance oder die 25-Löffel von „The Taste“-Gewinner Jan Aigner machten die Abende an den besonderen Plätzen am See unvergesslich.

Kulinarik in schwindelnden Höhen
Besondere Beachtung fanden drei Top-Events, die eigens für die „SeeEssSpiele“ inszeniert wurden: beim „Gourmet Major“ am Golfplatz Dellach überraschten preisgekrönte Köche der Region die Turnierteilnehmer auf kleinen Gourmetinseln, direkt am Golfplatz nach jedem dritten Loch. Die Thalia, das älteste Dampfschiff Europas war Bühne für ein kreatives 6er-Gespann von JRE (Jeunes Restaurateurs)-Köchen und das Highlight stellte zweifelsohne die Schlussveranstaltung am 7. Mai dar: „Wörthersee von oben“ – Kulinarik auf höchstem Niveau. Auf rund 70 Metern Höhe wurde für Wörthersee-Topkoch Hubert Wallner (3 Hauben) ein Restaurant aufgebaut in dem das 6gängige Menü nur noch vom grandiosen Ausblick über die gesamte Region getoppt wurde.

„Wir freuen uns sehr, dass durch die SeeEssSpiele nicht nur neue Gäste an den Wörthersee kamen und hier unsere kulinarische Qualität im außergewöhnlichen Rahmen erleben konnten, sondern dass damit auch ein Startschuss in die neue Saison gelungen ist!“ resümiert Wörthersee-Tourismus Geschäftsführer Mag. Roland Sint. Der Termin für die SeeEssSpiele 2018 wurde auch schon fixiert: Vom 27. April bis 6. Mai treffen sich die Gourmets wieder am Wörthersee. (CKR)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen