Abgesagtes Finale

Gastro-Gründerpreis 2020: Solidarität für Gewinnerteams

Aufgrund der Corona-Krise konnte das Live-Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2020 nicht stattfinden. Der Sieger der fünf Gewinnerteams soll nun aber doch noch ermittelt werden.

Montag, 11.05.2020, 16:10 Uhr, Autor: Kristina Presser
Gewinnerteams des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019

Die Gewinnerteams des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 beim Finale auf der Internorga. (Foto: ©Hamburg Messe und Congress/Nicolas Maack)

Eigentlich hätte am 13. März 2020 das Live-Finale des Deutschen Gastro-Gründerpreises stattfinden sollen. Da dieses aufgrund der aktuellen Corona-Krise abgesagt werden musste, haben sich die Initiatoren nun für ein besonderes Vorgehen entschieden: Die fünf Gewinnerteams 2020, die ursprünglich um den Hauptgewinn pitchen sollten, werden solidarisch unterstütz. Das gab der Leaders Club, einer der Initiatoren neben Orderbird und der Internorga, jetzt bekannt. Demnach wird das abgesagte Finale von diesem Jahr auf die kommende Internorga 2021 verschoben. Gleichzeitig verzichtet man damit auf eine neue Wettbewerbsausschreibung. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro sowie eine umfangreiche Beratung durch den Leaders Club würden unter den fünf Gewinnern des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2020 aufgeteilt, heißt es weiter. Der Hauptgewinner erhält im nächsten Jahr ein zusätzliches Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Die Chance, quasi doppelt abzuräumen, haben 2021 folgende Teams:

(Leaders Club/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen