Kochwettbewerb

Dominik Altorfer gewinnt den Swiss Culinary Cup 2021

Der Swiss Culinary Cup ist einer der renommiertesten Kochwettbewerbe der Schweiz und wurde im 2021 zum 26. Mal durch den Schweizer Kochverband veranstaltet. Gewonnen hat Dominik Altorfer, Küchenchef im Landgasthaus Leuen.

Freitag, 08.10.2021, 08:29 Uhr, Autor: Natalie Ziebolz
Dominik Altorfer

Der Gewinner des Swiss Culinary Cup 2021: Dominik Altorfer. (Foto: © Schweizer Kochverband)

Dominik Altorfer, Küchenchef des Landgasthaus Leuen, holt sich den Titel beim diesjährigen Wettkochen des Schweizer Kochverbands in der Berufsfachschule Baden. Die weiteren Podestplätze belegten Nathalie Hänni-Stupf, Küchenchefin Senevita Burgdorf (2. Platz) und David Richards, Küchenchef Restaurant Koi-Gartenteich (3. Platz). Gemeinsamen auf dem vierten Platz liegen Christian Bosco, Sous-chef der Osteria Enoteca Cuntitt, und Patrick Adam, stv. Küchenchef der Clienia Schlössli.

Gekocht wurde zum Thema „Roots“

Dessert des Gewinners
Dessert des Siegers: geräuchtertes Mascarpone-Chantilly mit gepickelten Randen, Randencrumbel und Dillgranite auf Dillöl. (Foto: © Schweizer Kochverband)

Die fünf Finalisten bereiteten innerhalb von zwei Stunden und 45 Minuten ein Amuse-bouche, ein Hauptgericht sowie eine Süßspeise zu. Der diesjährige Wettbewerb stand ganz im Zeichen der Wurzeln. Im Rahmen des Themas „Roots“ galt es, einen Hauptgang aus Grundkomponenten zuzubereiten, die aus der direkten Umgebung des Ortes stammen, an dem der Teilnehmer seine Wurzeln verspürt. Das vorhergehende Amuse-bouche sollte als Prolog zum Hauptgericht daherkommen. Und in der Süßspeise musste eine Wurzel mit passenden Ergänzungen zu einem stimmigen Süßspeisenteller verarbeitet werden. Sieger, Dominik Altorfer ist besonders stolz auf sein Dessert: „Es ist eine mutige Kombination aus Randen und Dill, dazu das Öl zur Mascarpone – sowas sieht man nicht überall.“ Ein Risiko, das sich gelohnt hat.

(Schweizer Kochverband/NZ)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen