Preisverleihung

Die besten Serviced Apartments ausgezeichnet

Zum siebten Mal wurden jüngst die So!Apart Awards von einer Jury aus Branchenexperten verliehen. Ausgezeichnet wurden die aktuell überzeugendsten Serviced-Apartment-Konzepte.

Donnerstag, 14.11.2019, 14:04 Uhr, Autor: Kristina Presser
Hannibal DuMont Schütte (am Mikrofon), Geschäftsführer und Gründer der Stayery, nimmt den So!Apart Award in der Kategorie „Neu und Besonders“ entgegen

Hannibal DuMont Schütte (am Mikrofon), Geschäftsführer und Gründer der Stayery, nahm den So!Apart Award in der Kategorie „Neu und Besonders“ entgegen. (©Julia Baumgart Photography/Apartmentservice)

Welche Services-Apartment-Anbieter und -Konzepte sind aktuell die besten? Diese Frage beantwortete jüngst Apartmentservice mit der bereits zum siebten Mal stattgefundenen Verleihung der So!Apart Awards. Die Jury aus Vertretern der Bereiche Travelmanagement, Investition, Planung, Beratung und Fachmedien vergab Awards in vier Kategorien: Zu den Gewinnern gehören die Gorki Apartments in Berlin, das Felix im Lebendigen Haus am Augustusplatz in Leipzig, das PhilsPlace in Wien und das Stayery in Berlin. Die Preisverleihung fand im Rahmen der jährlichen, zweitägigen Fachtagung So!Apart statt. Rund 200 Betreiber, Entwickler, Investoren und Dienstleister der Branche kamen dafür in Leipzig zusammen. Dabei wurde über das Wachstum auf dem Markt diskutiert und über relevante und innovative Zukunftsvisionen gesprochen.

Die Gewinner der So!Apart Awards 2019

  • Kategorie „die kleinen Feinen“:Gorki Apartments in Berlin. Den Awards gab es – nach 2017 – jetzt bereits zum zweiten Mal. Ausgezeichnet wurde das individuelle Konzept und die besonderen Gästebeziehungen.
  • Kategorie „Groß und großartig – Aparthotel“:Felix Suiten im Lebendigen Haus am Augustusplatz in Leipzig. Erst im letzten Jahr eröffnet, überzeugte die Jury in jeder Hinsicht das moderne und erfolgreich gelebte Mixed-Use-Konzept.
  • Kategorie „Groß und großartig – Apartmenthaus“:PhilsPlace Full-Service Apartments Vienna in Wien, das 2018 seine Eröffnung feierte.
  • Kategorie „Neu und besonders“:Berlin in Berlin, das erst Anfang 2019 eröffnete. Das Haus punktete mit einem innovativen und stringent auf Millennials fokussierten Serviced-Apartment-Konzept.
  • Zum vierten Mal vergab die Jury auch einen Special-Award für ein besonderes Konzept, das sich vor allem durch seine Story oder seine Initiativen auszeichnet. In diesem Jahr ging dieser an: Matthias Rincón und Ralph Stock, den Gründern und Geschäftsführern von iPartment.
  • Zwei Publikumspreise: Die Adapt Apartments Berlin überzeugten in einem öffentlichen Online-Voting bereits zum dritten Mal als das „Beliebteste Große“ (mehr als 50 Apartments), das Yays Zoutkeetskracht in Amsterdam dagegen als „Beliebteste Kleine“ (maximal 50 Apartments).

Die Jury

Die Jury der So!Apart Awards bestand in diesem Jahr aus: Heinrich Böhm (Partner bei JOI-Design), Christoph Carnier (Präsident des VDR), Sabine Galas (Chefredakteurin des Business Traveller); Anett Gregorius (Inhaberin und Gründerin von Apartmentservice), Sylvie Konzack (Chefredakteurin des Bleisure Traveller), Sandra Lederer (Chefredakteurin der Hotelbau), Petra Naoum (Veranstaltungs-managerin und interne Auditorin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), Auditorin und Hotelprüferin) sowie Uwe Niemann (Leiter Markt Hotelfinanzierungen Deutsche Hypothekenbank).

P.s.: Bereit für eine neue berufliche Herausforderung? Dann schauen Sie doch einfach mal in unserer HOGAPAGE Spezial-Jobbörse vorbei … hier gibt’s auch viele spannende Jobs in der Hotellerie.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen