Veranstaltung

Bühne frei für Kunst&Kulinesse

Mit der Veranstaltung „Kunst&Kulinesse“ will FUNK Catering ab August insbesondere Künstler aus der bayerischen Heimat unterstützen und ihnen wieder eine Bühne vor Publikum geben.

Donnerstag, 22.07.2021, 14:31 Uhr, Autor: Martina Kalus
Funk Catering Gericht

Die Münchner Funk Catering Gruppe gestaltet auch das kulinarische Programm. (Foto: © Funk Catering)

Das Maximilianeum – Sitz des Bayerischen Landtages und der Stiftung Maximilianeum – wird ab August für 16 Abende zur Location für eine Reihe besonderer Events. Im eindrucksvollen Ambiente des geschichtsträchtigen Gebäudes vereint FUNK Catering unter dem Namen „Kunst&Kulinesse“, unvergessliche Musikerlebnisse mit exquisiter Kulinarik für seine Gäste. Gleichzeitig bietet das Münchner Unternehmen jungen Künstlern einen einmaligen Rahmen für lang herbeigesehnte Auftritte.

Ein Herz für Künstler aus Bayern

„Sowohl die Kunstszene als auch die Gastronomie haben sehr unter den coronabedingten Einschränkungen gelitten“, so Jörg Hanusa, Geschäftsführer der FUNK Catering Gruppe. „Funk Catering war und ist es ein großes Anliegen, mit „Kunst&Kulinesse“ insbesondere Künstler aus unserer bayerischen Heimat zu unterstützen und ihnen endlich wieder eine Bühne vor Publikum zu geben.“ Auch die Bayerische Landtagspräsidentin Ilse Aigner begrüßt als „Hausherrin“ die Initiative. „Kunst ist in den vergangenen anderthalb Jahren aus bekannten Gründen leider viel zu kurz gekommen. Nun erhält sie im Maximilianeum eine Bühne für ein einzigartiges und zeitloses Programm.“

Location mit Blick über München

Das Veranstaltungsformat mit dem künstlerischen Programm von Vera Peintinger und die Umsetzung stammen aus der Feder der Münchner FUNK Catering Gruppe, die auch das kulinarische Programm gestaltet. Das Repertoire umfasst vier unterschiedliche Wochenprogramme, die jeweils von Mittwoch bis Samstagabend stattfinden. Der Einlass und Empfang beginnt jeweils um 18 Uhr an der Westpforte (Isarseite), ab 19 Uhr nehmen die Gäste in der festlich geschmückten Landtagsgaststätte Platz, um nach dem Aperitif in den Genuss ihres Vier-Gänge-Menüs zu kommen. Ab ca. 21.15 Uhr flanieren die Gäste zum Konzert in den Senatssaal. Danach klingt der Abend stimmungsvoll in der Bar im historischen Akademiesaal und in den offenen Arkaden des Maximilianeums aus.

Vielseitige Darbietung der Künstler

1. Woche: Der Startschuss fällt an den vier Abenden Mittwoch, 11. August, bis Samstag, 14. August mit dem Programm „Musik rund um den Globus“. Präsentiert wird eine vielseitige Darbietung der Künstler – kurzweilig und humorvoll, in mehreren Sprachen gesungen, einmal als Solisten, aber auch im Duett oder Quartett, von Klassik bis Modern, beschwingt und exotisch, begleitet von einem Pianisten am Flügel.

2. Woche: Von Mittwoch, 18. August bis Samstag, 21. August stehen die vier Abende unter dem Motto „Schmankerl aus der Musical- und Filmwelt“. Egal ob Theaterbühne oder Kinoleinwand – es warten die schönsten Songs aus der Musical- und Filmwelt mit Melodien, die im Ohr bleiben! Klassiker wie „Mamma Mia!“ aus Mamma Mia! über „Time of my Life“ aus Dirty Dancing aber auch zeitlose Stücke wie „Hallelujah“ (als Quartett) aus Shrek bis zu jüngeren Songs wie „Shallow“ aus A Star is born werden aufgeführt.

3. Woche: In die Welt von „Märchen, Mythen und Zauberhaften“ werden die Gäste an den vier Abenden vom Mittwoch, 25. August bis, Samstag, 28. August entführt. Sie hören Gesangsstücke aus Oper, Operette und Musicals mit etwas Märchenhaftem zum Inhalt. Es erwartet die Gäste unter anderem „Märchen schreibt die Zeit“ aus Die Schöne und das Biest, „Somewhere over the rainbow“ aus Der Zauberer von Oz sowie Aufführungen aus den Operetten „Der Vogelhändler“ und „Frau Luna“ .

4. Woche: Bei dem Programm „Liebesirrungen und –wirrungen“, das von Mittwoch, 1. September bis Samstag, 4. September zur Aufführung kommt, stehen Operetten und Musicals im Vordergrund. Die KünstlerInnen aus dem klassischen Gesang, aber auch mit Musical Hintergrund, zeigen das Thema Liebe unter anderem in den Stücken „Can you feel the love tonight“ aus König der Löwen, oder auch bei „Mein Herr Marquis“ aus Die Fledermaus auf.

(Funk Catering/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen