Veranstaltung

Berliner Ice Cream Week bringt Abwechslung in die Waffel

Schluss mit Langeweile in der Waffel: Die Berliner Ice Cream Week bringt reichlich Abwechslung.
Schluss mit Langeweile in der Waffel: Die Berliner Ice Cream Week bringt reichlich Abwechslung. (Foto: © ivanko80/stock.adobe.com)
Zum Dahinschmelzen: Die „Berliner Ice Cream Week“ lockt noch bis zum 26. April 2023 mit Speiseeis für den besonderen kulinarischen Kick. Alle teilnehmenden Eisdielen haben für diesen Anlass spezielle Sorten kreiert. 
Montag, 24.04.2023, 10:39 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker

Eis, Eis, Baby: Die Berliner Ice Cream Week findet bereits zum vierten Mal statt. Vergangenes Jahr nahmen 37 Eisdielen an der Aktionswoche teil.

Den Veranstaltern zufolge wurden vergangenes Jahr über 48.000 Kugeln Eis verkauft.

Darauf dürfen sich Eisfans freuen

An den 43 teilnehmenden Eisdielen können noch bis zum 26. April experimentelle Eissorten zum Einheitspreis von gerade einmal 1,50 Euro ausprobiert werden.

Von Eissorten wie Pizza Marina über Butter und Salbei bis hin zu Cannolo mit Büffel-Ricotta ist alles dabei. 

„Man hat häufig nie wirklich die Gelegenheit, etwas anderes zu probieren. Es gibt ganz viele unterschiedliche Sorten und es wird mit Konsistenzen und Geschmacksrichtungen gespielt“, sagte Ludovica Trentini von True Italian, einem Mitorganisator der Aktionswoche

Alle teilnehmenden Eisdielen finden Sie hier

(dpa/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Gimme Gelato an mehr als 20 Standorten in Berlin
Standorterweiterung
Standorterweiterung

Gimme Gelato startet mit neuen Standorten in Berlin in die Sommersaison

Seit Eröffnung wurde Gimme Gelato jedes Jahr zur „besten Eisdiele Berlins“ gekürt. Die diesjährige Sommersaison startet der Eisspezialist mit neuen Standorten in Berlin.
Eisdielen-Besitzerin Ersilia Buonocore
Gelato G7
Gelato G7

Eisdiele auf Capri kreiert Eis für Einigkeit und Frieden

Ein Symbol für Brüderlichkeit und Frieden: Anlässlich des Frühjahrstreffens der Außenminister der Siebenergruppe großer Industrienationen (G7) hat eine Eisdiele in Italien eine ganz besondere Eissorte entwickelt. Das „Gelato G7“ soll die Farben aller sieben Länder vereinen.
Ein Blick in das Restaurant Hallmann & Klee
Sterneküche
Sterneküche

Berlin ist Zentrum der Sternegastronomie

Die Metropole an der Spree ist und bleibt die Gourmet-Hauptstadt Deutschlands. Insgesamt 21 Sterne-Restaurants listet der Guide Michelin 2024 – damit ist Berlin auf Platz eins in der deutschen Ausgabe des Feinschmecker-Guides.
Public Viewing am Brandenburger Tor
Tourismus
Tourismus

Final-Wochenende gibt Berliner Hotels nochmal Schub

Am Sonntag fand das letzte Spiel der Europameisterschaft 2024 statt. Bei dem Turnier England gegen Spanien fieberten wieder Tausende am Brandenburger Tor beim Public Viewing mit. Auch die Hotellerie hat Grund zum Feiern in der Landeshauptstadt.
Bettina Schütt
Personalie
Personalie

Rückkehr ins Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam

Bettina Schütt hat am 1. Juli erneut als Generaldirektorin die Leitung des Dorint Sanssouci Berlin/Potsdam übernommen. Dieses Haus hat sie in der Vergangenheit bereits fünf Jahre lang erfolgreich geführt. 
Franziska Giffey am Redepult
Party
Party

Franziska Giffey und Christiane Arp öffnen das Beast

Zahlreiche prominente Gesichter waren beim Opening der neuen Adresse in Berlin am Alexanderplatz zu sehen. Bei einem glamourösen Dinner im ehemaligen Pressecafé konnten die Gäste die ersten Steaks von Chefkoch Fabian Meister genießen. 
Ferran Adrià im Portrait
Gastronomie
Gastronomie

Berlin Food Week heißt Ehrengast Ferran Adrià willkommen

Zum zehnten Jubiläum haben sich die Veranstalter einen weltbekannten Gast eingeladen. Der spanische Koch und Gastronom Ferran Adrià wird das Pop-Up-Restaurant Food Clash Canteen mit einem Vortrag eröffnen. 
Jessica Abe und Philipp Ketzer im Portrait
Neues Konzept
Neues Konzept

Mit Outsourcing dem Fachkräftemangel begegnen

Mit einem vollkommen überarbeiteten Konzept startet die ehemalige Tizian Lounge im Grand Hyatt in Berlin neu durch. Unter dem Namen „Bistro Mitte“ setzt der Betreiber jetzt auf optimierte Prozesse, um unter geringeren Personaleinsatz ein hohes Niveau zu halten.