Awardverleihung

Auszeichnung „Berliner Meisterköche 2020“ entfällt

Aufgrund der besonderen Herausforderungen dieser Tage für die Branche wurde beschlossen, das Gourmetevent anders als sonst durchzuführen. Auszeichnungen wird es keine geben. Es gilt „Zusammenhalt statt Wettbewerb“.

Freitag, 18.09.2020, 09:32 Uhr, Autor: Kristina Presser
Berliner Meisterköche 2019

Berliner Meisterköche von 2019 (v. l. n. r.): Florian Domberger (Berliner Kiezmeister 2019), Björn Swanson (Berliner Meisterkoch 2019), Lill Sommer, in Vertretung für Sophia Rudolf (Aufsteigerin des Jahres 2019), Mathias Brandweiner (Berliner Gastgeber 2019), David Johannes Suchy und Jasmin Martin (Berliner Szenerestaurant 2019), Bernhard Moser, (Gastronomischer Innovator 2019). (Foto: ©Berlin Partner/Peter-Paul Weiler)

Das jährliche Branchenevent „Berliner Meisterköche“ findet 2020 aufgrund der Corona-Krise und ihren Auswirkungen auf die Branche nicht wie gewohnt statt. Das gab das Hauptstadt-Marketing jetzt bekannt. Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer Berlin Partner, sagte, angesichts dieser außergewöhnlichen Situation habe man sich dazu entschlossen, nicht wie gewöhnlich auszuzeichnen. Auch das traditionelle Gala-Diner der Berliner Meisterköche wird mit Rücksicht auf die aktuellen Bestimmungen für Großveranstaltungen dieses Jahr nicht stattfinden können. Stattdessen wird Berlin Partner 2020 fünf kulinarische Touren – die „Walks of Taste“ – zu ehemaligen Preisträgern der Berliner Meisterköche anbieten: eine Fine Dining-Tour, eine Sterne-Tour, eine Nachhaltig & Regional-Tour, eine Szene-Tour und eine Traditionell & Modern-Tour. Zusätzlich soll es eine Newcomer 2020-Tour geben, bei der Restaurants besucht werden, die erst kürzlich eröffnet haben. Die besten Neueröffnungen der Stadt hat die unabhängige Jury der Berliner Meisterköche ausgewählt.

Dr. Stefan Elfenbein, Vorsitzender der unabhängigen Jury Berliner Meisterköche: „Köche-/innen, Barfrauen und -männer, Gastgeber, Sommeliers, kreative Neuberliner aller Couleur kamen nach Berlin, um Lebensträume zu erfüllen, für die andernorts kein Platz ist. Gekommen ist man, um zu bleiben – und nun auch durchzuhalten.“ – und forderte die Berliner auf, auch weiterhin Restaurants, Bars, Cafés und Bistros zu besuchen. „Die Branche hat es verdient!“, sagte er. Berlin sei weltweit Mutmacher, Hoffnungsträger und in seiner Vielfalt kulinarisch führend. „Das Fazit der Jury: Sieger 2020 sind alle, die mit Herz und Seele und eben auch gemeinsam dafür kämpfen, dass es dabei bleibt.“
(Hauptstadt-Marketing/KP)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen