Auszeichnung

33 Bewerbungen für die „Hotelimmobilie des Jahres“

Publikum
Die „Hotelimmobilie des Jahres“ wird am 6. Oktober in München verliehen. (Foto © kasto/stock.adobe.com)
Auch in diesem Jahr wird wieder die europäische Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres" verliehen. Dafür beworben haben sich nun 33 Hotels aus sieben Ländern.
Donnerstag, 24.08.2023, 11:03 Uhr, Autor: Sarah Kleinen

„Zwischen Neubauten und Umnutzungen von Bestandsimmobilien sowie Neupositionierungen von nicht mehr zeitgemäßen Hotelimmobilien, hat sich im diesjährigen Bewerberfeld ein Gleichgewicht eingestellt", sagt Andreas Martin, Jury-Vorsitzender.

Er erläutert: "Alternative Finanzierungskonzepte werden umgesetzt, Hotels werden noch konsequenter auf die jeweilige Zielgruppe zugeschnitten, und der Grad der Digitalisierung schreitet voran, sodass die Unterschiede zwischen der klassischen Struktur eines Vollhotels und neuen, sich aktuell entwickelnden Betriebsformen immer radikaler und mutiger werden. Auf die interdisziplinäre Fachjury wartet wieder die anspruchsvolle Aufgabe, aus einem sehr heterogenen Bewerberfeld mit ganz unterschiedlichen Konzepten in Stadt- und Feriendestinationen, eine Nominierungsauswahl zu treffen.“

Von den 33 Hotels, die sich für die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres“ beworben haben, kommen 19 aus Deutschland. Die weiteren Hotels kommen aus Österreich (6), Spanien (3), der Schweiz (2), Frankreich (1), Georgien (1) und Italien (1). 

Bis zu zehn werden nominiert

Am diesjährigen Wettbewerb konnten Hotels teilnehmen, die zwischen Januar 2022 und Juni 2023 in Europa neu gebaut und eröffnet oder nach kompletter Schließung umgebaut und neu positioniert wurden. Auf der Jurysitzung Anfang September werden aus allen Bewerbungen bis zu zehn Nominierte gewählt, die während des 196+ forum am 6. Oktober in München präsentiert werden.

Bei der Bewertung der eingereichten Bewerbungen ist das Zusammenspiel folgender Kriterien, unabhängig von der Kategorisierung des Hotels, maßgeblich: Architektur und Gestaltung, Integration in das Projektumfeld, Nachhaltigkeit und technische Innovation, Originalität des Konzeptes sowie Wirtschaftlichkeit.

Übersicht der Bewerber (in alphabetischer Reihenfolge) 

  • 7Pines Resort Sardinia (Italien, Arzachena)
  • Art-Inn (Österreich, Linz)
  • Basel Marriott Hotel (Schweiz, Basel)
  • b’mine Düsseldorf (Deutschland, Düsseldorf)
  • Caro & Selig, Tegernsee, Autograph Collection (Deutschland, Tegernsee)
  • DoubleTree by Hilton Berlin Ku’damm (Deutschland, Berlin)
  • Falkensteiner Hotel Montafon (Österreich, Montafon)
  • GymLodge (Deutschland, Spiesen-Elversberg)
  • harry’s home Villach (Österreich, Villach)
  • Hotel Galántha (Österreich, Eisenstadt)
  • Hotel Goldene Rose (Deutschland, Dinkelsbühl)
  • Hotel Restaurant Munde Biereck (Deutschland, Hofstetten)
  • Hotel Silken Platja d’Aro (Spanien, Platja d’Aro)
  • ibis Styles Sevilla City Santa Justa (Spanien, Sevilla)
  • Liebesbier Urban Art Hotel (Deutschland, Bayreuth)
  • Loisium Wine & Spa Hotel Champagne (Frankfreich, Mutigny)
  • LyvInn Hotel Frankfurt Messe (Deutschland, Frankfurt)
  • nhow Frankfurt (Deutschland, Frankfurt)
  • Novotel Münster City (Deutschland, Münster)
  • Poly Hohwacht (Deutschland, Hohwacht)
  • Pullman Tbilisi Axis Towers (Georgien, Tbilisi)
  • Residenz Boutique Suites (Österreich, Bad Gastein)
  • Revo Munich (Deutschland, München)
  • River Loft Hotel & Spa (Deutschland, Brunsbüttel)
  • Scandic München Macherei (Deutschland, München)
  • Stay KooooK Bern City (Schweiz, Bern)
  • Super 8 by Wyndham Koblenz (Deutschland, Koblenz)
  • the breeze (Deutschland, Seebad Ahlbeck)
  • the cōmodo (Österreich, Bad Gastein)
  • The Grand Green – Familux Resort (Deutschland, Oberhof)
  • The Social Hub Barcelona (Spanien, Barcelona)
  • Urban Loft Berlin (Deutschland, Berlin)
  • Via Plaza Hotel Meppen (Deutschland, Meppen)

(196+ hotelforum/SAKL)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

nhow Frankfurt
Auszeichnung
Auszeichnung

Das sind die Nominierten für die „Hotelimmobilie des Jahres 2023“

Auch in diesem Jahr wird wieder die europäische Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres" verliehen. Hierfür hat die interdisziplinäre Fachjury nun unter 33 Bewerbern aus sieben europäischen Ländern zehn Hotels nominiert. 
Adina Hotel München
Auszeichnung
Auszeichnung

„Hotelimmobilie des Jahres 2022“: Das sind die zehn Nominierten

Als hybride Fachkonferenz ist das 196+ hotelforum eine Kommunikationsplattform mit vielseitigem Bühnenprogramm und diversen Netzwerk-Formaten für die Hotelimmobilien-Branche. Höhepunkt ist der Galaabend anlässlich der Preisvergabe „Hotelimmobilie des Jahres“. Für die Auszeichnung wurden nun zehn Hotels nominiert.
Certified Star-Award 2024
Auszeichnung
Auszeichnung

Certified Star-Award setzt erstmals auf ein dreistufiges Verfahren

Ausgewählte Hotels müssen sich diesmal nicht nur dem Votum von Gästen, Tagungsteilnehmern und Stammkunden stellen. Zum ersten Mal wird es für den Certiefied Star-Award in diesem Jahr ein dreistufiges Verfahren geben. 
Verleihung HSMA Social Media Award. (Foto: © HSMA Deutschland e.V.)
Deutschsprachiger Raum
Deutschsprachiger Raum

HSMA vergibt wieder Awards

Der Fachverband verleiht seit 2021 jährlich den Social Media Award an Hotels, die ein einzigartiges, durchdachtes Konzept hinter ihren Online-Aktivitäten haben. Bewerbungen können in Kürze online eingereicht werden.
Die Gewinner
Kopf-an-Kopf-Rennen
Kopf-an-Kopf-Rennen

Der „Goldene Kompass“ geht wieder nach Hanstedt

Zum achten Mal wurde der „Goldene Kompass“ vergeben. Erneut konnte sich dabei das Ringhotel Sellhorn in Hanstedt in der Nordheide gegen die anderen Ringhotels durchsetzen.
Die Verleihung fand im historischen Ballsaal der Villa Esplanade am Samstag, 20. April 2024 im Seebad Heringsdorf auf Usedom statt. (Foto: © Seetelhotels)
Auszeichnung
Auszeichnung

Brillat Savarin-Plakette an Rolf Seelige-Steinhoff verliehen

Die Plakette zählt zu den höchsten Auszeichnungen im bundesdeutschen Gastgewerbe. Jetzt wurde sie im Rahmen einer großen Feier von der FBMA Stiftung an Rolf Seelige-Steinhoff von den Seetelhotels auf Usedom vergeben.
Mirakl Summit in München - der Gewinner Lusini (Foto: © Mirakl)
Erfolg
Erfolg

Lusini erhält Preis für Online-Marktplatz

Der deutsche Hotellerie- und Gastronomieausstatter durfte sich in der vergangenen Woche über eine Auszeichnung freuen. Auf der Mirakl Summit in München erhielt das Unternehmen einen Award in der Kategorie „Grow Bigger“.
V. l.: Susi Brück (Stellv. Direktorin), Anthony Krone (F&B Direktor), Norbert Hötzel (Küchenchef), Rainer Siewert (Geschäftsführer) und Florian Käufer (Certified Prüfer)
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Hotel Stadtpalais als „Certified Green Hotel“ ausgezeichnet

Denkmalgeschützt und doch modern restauriert: Das ehemalige Kaiser-Wilhelm-Bad aus dem Jahr 1914 und die angeschlossene Volksbibliothek wurden zu einem Vier-Sterne-Hotel umgestaltet. Nachhaltigkeit stand dabei im Vordergrund. Dafür wurde das Haus nun als „Certified Green Hotel“ ausgezeichnet.