Sternegastronomie

René Klages ist neuer Küchenchef des Le Faubourg

Sternekoch René Klages wird ab sofort im Restaurant des Sofitel Berlin moderne Kulinarik mit französischen Wurzeln servieren. Dabei setzt er vor allem auf zwei Dinge: geschmackliche Harmonie und Reduktion auf das Wesentlichste.

Dienstag, 06.08.2019, 10:56 Uhr, Autor: Thomas Hack
Spitzenkoch Rene Klages im neuen restaurant

Als neuer Küchenchef des Berliner Restaurants Le Faubourg wird Spitzenkoch René Klages moderne Kulinarik mit französischen Wurzeln servieren. (© LeFaubourg-Chris-Schuff-51-b)

Im Restaurant „Le Faubourg“ im Sofitel bringt René Klages neue Kreativität in die französische Gourmetküche.  Stefan Winistörfer, General Manager des Sofitel Berlin Kurfürstendamm, freut sich sichtlich: „René Klages ist ein Gewinn für unser Restaurant. Gemeinsam mit Gastgeberin Andrea Sinner wird er im „Le Faubourg“ moderne Kulinarik mit französischen Wurzeln servieren – ganz im Sinne unseres Konzeptes modern french, casual chic.“ Der neue Küchenchef soll dabei vor allem auf Harmonie und Reduktion setzen. „Ein Gericht ist dann perfekt, wenn es von allem Überflüssigen befreit wurde“, erklärt René Klages seinen Ansatz. „Im Le Faubourg möchte ich klaren Geschmack durch eine zeitgemäße und weltoffene Interpretation der französischen Klassik bieten.“ Der 31-Jährige, der als Küchenchef im Restaurant „17fuffzig“ im Spreewalder Bleiche Resort & Spa 2017 zum „Meisterkoch der Region“ gekürt wurde und dort einen Stern erkochte, möchte die Gäste am Kurfürstendamm für pure Genüsse begeistern. Nach einer Auszeit, die René Klages sich mutig nach dem Erfolg im „17fuffzig“ genommen hat, um frische Ideen zu entwickeln, sieht er seine Tätigkeit im „Le Faubourg“ als langfristig.

„Klare Aromen für den unverfälschten Geschmack“

Wie ausgiebig er sich mit stimmigen Aromen beschäftigt hat, erkennt man an der neuen Karte im „Le Faubourg“. Mild geräucherter Lachs von Loch Duart mit kleinem Salat aus Ingwer, Radieschen und Zuckerschoten mit toskanischem Olivenöl oder Imperial Wachtel mit Takojaki, Foie gras und kleinem Gemüse sind auf der Karte. Grundsätzlich stehen nicht mehr als drei sehr klare Aromen für den unverfälschten Geschmack der hochwertigen Zutaten. Als 26-Jähriger übernahm René Klages die Position des Küchenchefs im Restaurant „Le Noir“ mit zwei Michelinsternen. Davor führten ihn seine Lehr- und Wanderjahre in eine Vielzahl ausgezeichneter Restaurants wie das „Vendôme“ oder das „Gästehaus Klaus Erfort“ in Saarbrücken. Die Vertiefung und Auseinandersetzung mit Produkt und Handwerk war für die Findung seiner eigenen Linie essenziell. Dazu sagt Klages: „Ich denke, dass ich mit meinem Stil gut in das Le Faubourg passe und freue mich auf gemeinsame Jahre der Zusammenarbeit!“

P.S.: In der HOGAPAGE Spezial-Jobbörse finden sich auch jede Menge Jobs als Koch/Köchin

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen