Promis

Lionel Messi wird Hotelier auf Mallorca

Der argentinische Fußballstar hat das Hotel Seasun Fona in s’Illot auf Mallorca erworben. Die katalanische Hotelgruppe Majestic wird Messi in sämtlichen Hotelfragen unterstützend beraten.

Donnerstag, 11.04.2019, 12:54 Uhr, Autor: Thomas Hack
Lionel Messi

Das Seasun Fona auf Mallorca ist bereits die zweite Investition von Lionel Messi auf den Balearen. Im vergangenen Jahr erwarb der Fußballstar bereits das Hotel Es Vivé auf Ibiza. (© dpa)

Der argentinische Fußballer Lionel Messi hat über seine Beteiligungsfirma „Explotaciones Rosotel“ das Hotel Seasun Fona in s’Illot auf Mallorca erworben. Dieser Kauf wurde im Februar letzten Jahres fest besiegelt, wie dieser Tage durch den früheren Geschäftsführer Vicente Miralles, bestätigt wurde. Dies ist die zweite Investition von Messi in den balearischen Tourismussektor, denn im vergangenen Jahr erwarb Messi bereits das Hotel Es Vivé auf Ibiza. Das neu gekaufte s’Illot Haus verfügt über 98 Zimmer und ist bisher mit vier Sternen kategorisiert worden. Miralles erklärte, dass das Hotel unter dem Namen „Mallorca Fona“ am 2. Mai seine Türen öffnen wird.

„Ein guter Deal für die Insel!“
Der mallorquinische Geschäftsmann fügte hinzu, dass das Hotel auf Mallorca unter der Leitung der katalanischen Hotelgruppe Majestic stehen wird, die auch Einrichtungen auf Ibiza und Sitges betreibt. Diese Gruppe werde den Fußballspieler in sämtlichen Hotelfragen unterstützend beraten. Zur Werbewirkung der Transaktion ließ Miralles verlauten: „Es besteht kein Zweifel, dass das Image von Messi internationale Bedeutung hat und dass dies s’Illot und Mallorca hinsichtlich der Werbewirkung zugute kommen wird.“ Es sei für die Insel ein guter Deal. Leo Messi ist selbst Präsident von Explotaciones Rosotel, das zur Holding Limecu España 2010 gehört, wobei sein Bruder Rodrigo der einzige Verwalter ist. Das Hotel wird spanischen Pressemitteilungen zufolge komplett renoviert werden, sodass es als Viersterne plus oder Fünfsterne-Hotel betrieben werden kann.

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen