Todesfall

Aschau trauert um Heinz Winkler

Der Spitzenkoch Heinz Winkler ist tot. Der 73-Jährige ist nach kurzer schwerer Krankheit am Freitag gestorben, hieß es am Samstag auf der Homepage der „Residenz Heinz Winkler“ in Aschau im Chiemgau.
Montag, 31.10.2022, 08:52 Uhr, Autor: Thiemo Welf-Hagen Wacker
Aschau trauert um den Spitzenkoch Heinz Winkler.
Spitzenkoch Heinz Winkler ist im Alter von 73 Jahren gestorben. (Foto: © picture alliance / dpa | Tobias Hase)

Der gebürtige Südtiroler war mit Sicherheit ein Ausnahmekoch. Nach Angaben der „Residenz Heinz Winkler“ begann seine Karriere als er mit 14 Jahren eine Kochlehre im heimischen Bozen anfing. Im Anschluss daran lernte er bei den Köchen Paul Bocuse und Eckart Witzigmann.

Als Nachfolger von Witzigmann kochte er im Restaurant „Tantris“ in München. Dieses war lange der Inbegriff von Haute Cuisine in Deutschland. Stars, die High Society und Feinschmecker gingen dort ein und aus. 1981 erkochte der damals 31-Jährige als jüngster Koch drei Guide Michelin Sterne für das Restaurant.

Eigenes Restaurant

1991 eröffnete Winkler seine „Residenz“ in Aschau, ein Luxushotel mit Spitzenküche. Dort kochte er auf Sterne-Niveau weiter und erfreute weiterhin so manchen prominenten Gaumen. So ließ der zurückgetretene bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) 2007 sein Kabinett von Winkler zum Abschied bekochen.

Auszeichnung von Gault & Millau

Der Gastronomieführer Gault & Millau lobte ihn 2007 als „Klassizist der reinen Harmonielehre“. Mit seinem Acht-Gänge-Menü hatte Winkler damals 19 von 20 Punkten von der Jury bekommen. „Er macht im Prinzip nichts anderes als die anderen­ – er macht es nur sehr viel besser und so wenig Aufhebens darum wie keiner“, urteilten die Fachleute damals.

Mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Nach Angaben der „Residenz Heinz Winkler“ erhielt Heinz Winkler als erster Küchenchef sogar das Bundesverdienstkreuz. Darüber hinaus wurde er 2006 zum „Hotelier des Jahres“ gekürt. Des Weiteren trägt eine Rose seinen Namen – eine weitere Gemeinsamkeit, die er mit Eckart Witzigmann teilt.

(dpa/THWA)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Michel Würthle
Trauerfall
Trauerfall

Michel Würthle ist tot

Er war einst der Betreiber der legendären Berliner "Paris Bar". Nun ist der Wirt und Künstler Michel Würthle gestorben. Er war 79 Jahre alt. 
Ingo Holland
Verstorben
Verstorben

Trauer um Gewürzpapst

Im Alter von 64 Jahren ist der Koch und Gewürzfachmann Ingo Holland überraschend gestorben. Ingo Holland wurde 1958 in Klingenberg am Main geboren und galt in der Branche als Gewürzpapst.
Lorenz ter Veen
Nachruf
Nachruf

Trauer bei den Living Hotels

Die Living Hotels trauern um Lorenz ter Veen. Der langjährige COO der Hotelgruppe verstarb am 21. Mai im Alter von 54 Jahren an den Folgen seiner schweren Erkrankung.
Prof. Dr. Ludwig Narziß
Nachruf
Nachruf

Trauer um Prof. Dr. Ludwig Narziß

Der Deutsche Brauer-Bund trauert um Prof. Dr. Ludwig Narziß, der am 29. November im Alter von 97 Jahren verstorben ist. Als Brauwissenschaftler hat Prof. Dr. Ludwig Narziß den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis verstärkt und dadurch die Branche geprägt. 
Am 4. Advent findet eine besondere Veranstaltung im Landgasthof Hittenkirchen statt.
Interview
Interview

Adventsmenü: Eine gedeckte Tafel für Bedürftige

Ein Restaurantbesuch gleicht einem Besuch im Theater. Man macht sich zurecht und genießt ein Stück Kultur. Und die ist für jeden da. Unter diesem Aspekt veranstaltet Patrick Bellahouel ein kostenloses Adventsessen für Bedürftige. Im Gespräch mit HOGAPAGE spricht er über Werte, Nachhaltigkeit und Verantwortung.
Nachruf
Nachruf

Trauer um Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz

Es begann mit einer kleinen Dose Energydrink und wurde zum globalen Imperium: Jetzt ist Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz gestorben.
"Big John" verstorben.
Todesfall
Todesfall

Trauer um Weinbaupionier Johann Scheiblhofer

Der Winzer der Rotweinmarke „Big John“ ist am 12. August im Alter von 74. Jahren verstorben. Er galt als einer der großen Vordenker des österreichischen Weinbaus.
Todesfall
Todesfall

H-Hotels Gründer Helmut Fitz verstorben

Die H-Hotels trauert um ihren Firmengründer Helmut Fitz. Er verstarb am 22. Januar 2022 nach längerer Krankheit in Bad Arolsen.
Alfred Biolek
Todesfall
Todesfall

Fernsehkoch und Entertainer Alfred Biolek gestorben

Alfred Biolek ist am Freitagmorgen, den 23. Juli 2021, im Alter von 87 Jahren gestorben. Er gilt als einer der Pioniere der Talk- und Kochshows in Deutschland.