Interview

„We all are family“ – Gründertochter in leitender Funktion

Valentina Ultsch ist offiziell in den „Harry’s Home“-Familienbetrieb eingestiegen. Im Interview erzählt sie, welche langfristigen Ziele sie für das Unternehmen anstrebt und warum die Zusammenarbeit innerhalb der Familie so unkompliziert ist.

Dienstag, 15.11.2022, 13:14 Uhr, Autor: Sarah Kleinen
Valentina Ultsch

Mit 26 Jahren hat Valentina Ultsch die Leitung im Bereich Human Resources der Harry’s Home Holding AG übernommen. (Foto: © Harry’s Home Holding AG/Aria Sadr-Salek)

Neben seinen Söhnen Florian und Fabian hält nun auch die Tochter von „Harry’s Home“-Gründer Harald „Harry“ Ultsch eine wichtige Unternehmensposition inne: Mit gerade einmal 26 Jahren übernimmt Valentina Ultsch die Leitung im Bereich Human Resources der gesamten Harry’s Home Holding mit Firmensitz in Innsbruck.

Dazu gehören insgesamt 250 Mitarbeiter der Harry’s Home Hotels & Apartments sowie der Innsbrucker Häuser Adlers Lifestyle-Hotel und Hotel Schwarzer Adler.

Frau Ultsch, vor wenigen Wochen sind Sie in leitender Funktion in den Familienbetrieb eingestiegen. Was haben Sie davor gemacht?

Davor habe ich in Wien BWL studiert. Direkt nach dem Studium in den Familienbetrieb einzusteigen, wäre einfach zu früh gewesen. Daher wollte ich lieber noch ein bisschen Praxiserfahrung in anderen Firmen sammeln, um zu sehen, wie es anderswo läuft. Das habe ich schließlich knapp drei Jahre lang in Graz gemacht. Zuerst war ich dort bei „Iventa – The Human Management Group“, dann bei „epunkt“ tätig – jeweils in der Personalberatung.

Warum haben Sie sich für den Bereich Human Resources entschieden? Was gefällt Ihnen daran am meisten?

Mein Interesse dafür habe ich während eines Management Trainees in unserem Betrieb entdeckt. Ich durfte dabei mehrere Positionen durchlaufen und alle Abteilungen kennenlernen. Zu der Zeit hatten wir eine tolle Mitarbeiterin im Bereich Human Resources, die mir gezeigt hat, wie kreativ das Gebiet sein kann, z. B. hinsichtlich Employer Branding oder Recruiting. Die Abwechslung und der permanente Austausch mit Menschen macht mir sehr viel Spaß. 

Was sind Ihre langfristigen Ziele in Ihrer neuen Position und wie stark ist dabei auch Ihre Familie involviert?

In unserem Betrieb leben wir das Motto „We all are family“, das direkt aus unserer Familie hervorgeht. Mein Ziel ist es, diesen Slogan auch wirklich zu verinnerlichen – egal wie groß wir als Unternehmen sind. Das soll nicht nur eine schöne Maske nach außen sein, sondern innendrin auch richtig gelebt werden. Das ist mir extrem wichtig. 

Weiterlesen

Weitere Themen