Umnutzung

Schweizer Familie baut Cuxhavener Wasserturm aus

Vor vier Jahren kaufte die Familie Caboussat den Cuxhavener Wasserturm. Nun sollen darin ein Café sowie mehrere Ferienwohnungen entstehen. Der Oberbürgermeister freut sich über die neue Verwendung des Turms.

Donnerstag, 19.08.2021, 08:21 Uhr, Autor: Martina Kalus
Cuxhavener Wasserturm

Der Cuxhavener Wasserturm findet künftig eine neue Verwendung. (Foto: © picture alliance/dpa | Markus Hibbeler)

Der 48 Meter hohe historische Wasserturm ist eine der ungewöhnlichsten Immobilien in Cuxhaven. Gekauft hat das denkmalgeschützte, inoffizielle Wahrzeichen der Stadt vor vier Jahren die vierköpfige Schweizer Familie Caboussat. „Wir haben ihn im Internet gesehen und gedacht: Der ist wunderschön“, sagte Mirabelle Caboussat. Die Eigentümer wollen darin ein Café eröffnen und Ferienwohnungen einrichten. Eröffnung soll im nächsten Jahr sein.

Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer (SPD) freut sich über die neue Verwendung des Turms. „Mit dem umgestalteten Bahnhof und dem Alten Fischereihafen ist das ein schönes Dreieck, das sich da auftut“, sagte er.

(dpa/MK)

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen