Er wollte nur kurz auf Toilette

Polizeieinsatz: Wirt sperrt Gast ein

Angeschaltetes Blaulicht auf einem Auto
Ein in einem Gastraum eingesperrter Mann löste am Dienstagabend einen Polizeieinsatz aus. (Foto: pattilabelle/fotolia)
Das kommt eben davon, wenn man sich heimlich in einen Imbiss stiehlt, um die Toilette zu benutzen, ohne etwas zu kaufen. Der Wirt und auch seine Angestellten bemerkten den „Gast“ nicht und sperrten diesen unbeabsichtigt in dem Lokal ein.
Mittwoch, 20.12.2017, 13:08 Uhr, Autor: Markus Jergler

Der Imbiss befindet sich in einem Einkaufszentrum in Bremerhaven. Der 53-jährige Gast sorgte mit seinem heimlichen Toilettengang für einen kuriosen Polizeieinsatz. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann am Dienstagabend kurz vor Geschäftsschluss eines Restaurants im Columbus-Center auf die Toilette gegangen. Dort bemerkte man ihn nicht. Als er wieder in den Gastraum kam, war das Geschäft bereits abgeschlossen – und der Gast löste den Einbruchs-Alarm aus.

Sofort versprühte die moderne Sicherheitsanlage dichten Nebel in dem Restaurant, der normalerweise Einbrechern die Sicht nehmen soll. Dadurch orientierungslos geworden, lief der Mann gegen eine Glasscheibe, die das Restaurant von den Gängen des Einkaufszentrums trennt. Er zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Durch den Einbruchs-Melder wurden Sicherheitsdienste und die Polizei alarmiert. Schließlich konnte ein Verantwortlicher des Restaurants zu Hause erreicht werden, der den Pechvogel befreite. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo man seine Wunde nähte. (lni/MJ)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen

Hamelner Gaststätte
Tatort Hameln
Tatort Hameln

Unbekannte Leiche hinterm Tresen: Tötungsdelikt in Restaurant

Restaurants sind immer ein guter Ort für Überraschungen, egal ob gute oder schlechte. Auf den unerwarteten Fund einer leblosen Person, hätte der 24-Jährige aber mit Sicherheit gern verzichtet.
Trauernde Menschen vor Kerzen
Anteilnahme
Anteilnahme

„Wir lassen uns nicht unterkriegen!“

Zwei Tage nach dem Anschlag in Berlin ist das Signal bei Gastronomen und Nicht-Gastronomen weitestgehend einheitlich: „Wir lassen uns nicht unterkriegen und werden auch weiterhin unsere Weihnachtsmärkte besuchen!“
Kiffen im Biergarten (Foto: © picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand)
Gastronomie
Gastronomie

Cannabis in Kneipe und Co.

Ab dem ersten April ist das Rauchen von Cannabis in der Öffentlichkeit legal erlaubt. Nun fragen sich bereits die ersten Gastronomen, wie sie mit der ungewohnten Situation umgehen sollen. 
Festival Gastronomie braucht einen Handlungsleitfaden für die Sicherheit. (Foto: Nenetus/adobe.stock.com)
Sicherheit
Sicherheit

Festival-Gastronomie: Handlungsleitfaden für den sicheren Betrieb

Die Gastronomie wird auf Veranstaltungen vor verschiedene Herausforderungen gestellt. Neben wechselnden Personal zählen auch Vorgaben der Organisatoren dazu. Trotzdem haben Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Vorrang.
Gastronomieküche
Sicherheit
Sicherheit

Warum ein Wartungsplaner so wichtig ist

Egal, ob Betriebskantine, Hotel oder Restaurant – Gastronomien und deren Großküchen sind alle auf einen reibungslosen Ablauf angewiesen. Im Extremfall kann bereits ein defektes Küchengerät den gesamten Küchenbetrieb lahmlegen. Die Wartung und Prüfung darf daher nicht zu kurz kommen.
Eine Gastronomin sitzt vor ihrem PC und geht die Abrechnung durch
Fristverlängerung
Fristverlängerung

Neuer Stichtag für Rückzahlung der Corona-Hilfen

Alle Unternehmen, die Überbrückungshilfen erhalten haben, müssen selbst aktiv werden und eine Schlussabrechnung einreichen. Bereits zum zweiten Mal wurde die Frist dafür nun verlängert. Was gilt es hierbei zu beachten?
Gast gibt Essen zurück
Neun Praxisbeispiele
Neun Praxisbeispiele

Fehler in der Gastronomie: Wann müssen Wirte dafür aufkommen?

Pannen passieren – auch in der Gastronomie. Doch wann müssen die Wirte dafür geradestehen und wann kommt der Gast dafür auf? Neun Beispiele aus der Praxis zeigen, welche Rechte Restaurantgäste überhaupt haben.
Pärchen, das im Außenbereich eines Restaurants speist
Sondernutzungserlaubnis
Sondernutzungserlaubnis

Einige Städte verlängern Sonderrecht für Außengastronomie

Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Lust, im Lieblingscafé oder der Stammkneipe die Tische unter freiem Himmel zu reservieren. In den Pandemie-Jahren konnten Gastronomen ihre Außenbereiche vergrößern. Einige Städte im Südwesten behalten das nun bei.