Lebensmittelverpackungen

Plastikfrei genießen

Für mehr Nachhaltigkeit hat Flyeralarm Packaging ein Verpackungssortiment entwickelt, das kunststofffrei und kompostierbar ist. Für Gastronomen und Co. interessant machen es aber auch zwei weitere Eigenschaften.  

Dienstag, 16.07.2019, 14:17 Uhr, Autor: Kristina Presser
Süßkartoffelpommes und Burger

Egal ob für Burger, Pommes oder Nudeln – alles kann man jetzt aus plastikfreien Verpackungen genießen. (Foto: ©FLYERALARM Packaging GmbH)

Wer sich einen Snack für unterwegs kauft, produziert oft auch einen nicht unbeträchtlichen Berg an Plastikmüll. Denn die meisten Lebensmittelverpackungen sind – wenn auch augenscheinlich aus Papier – innen mit einer Barriere-Schicht aus Kunststoff überzogen und demnach nur schwer recycelbar. Um für mehr Nachhaltigkeit im Außer-Haus-Markt zu sorgen, hat das Unternehmen Flyeralarm Packaging jetzt ein Verpackungssortiment für Lebensmittel entwickelt, das vollständig plastikfrei, kompostierbar und recycelbar ist. Eine lebensmittelechte, geruchs- und geschmacksneutrale Isolierschicht auf natürlicher Basis ermöglicht es, dass sich die Schachteln auch für feuchte, fettende und tiefgekühlte Lebensmittel eignen. Alle Lebensmittelverpackungen sind nach gesetzlichen Vorschriften zertifiziert.

Jan Krischik, Teil der Geschäftsführung von Flyeralarm Packaging, erklärt die Produktphilosophie:  „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Plastik Stück für Stück durch umweltfreundliche Materialien zu ersetzen. Den Anfang machen dabei unsere Lebensmittelverpackungen: Sie sind plastikfrei, recycelbar und lebensmittelecht. Ideal für Burger, Pommes, Snacks und mehr. Neben der Produktpalette, die sich in unserem Webshop befindet, können darüber hinaus auch individuelle Anfragen bedient werden.“

Abgesehen von den plastikfreien Lebensmittelverpackungen sollen weitere nachhaltige Produkte folgen. Zum Beispiel ist seit Juli ein Kraftkarton im Einsatz, der zu 100 Prozent aus Recyclingfasern, d.h. ohne Frischfasern bzw. Zellstoff, hergestellt wurde.

Individuelles Design und kleine Stückzahl

Gastronomen, Hoteliers, Start-ups und Lieferdienste ist vor allem der Aspekt der Kleinauflage interessant. Denn das 2018 gegründete Verpackungsunternehmen richtet sich bewusst an Abnehmer, denen bislang das nötige Know-how für eigene Verpackungen fehlte. Ein weiteres Feature: Abnehmer können ihr individuelles Verpackungsdesign auf der Website entwerfen. Das ermöglicht vor allem kleinen und mittelgroßen Unternehmen oder Start-ups, wie Online-Händler, Gastronomen, Brauer und Winzer, Verpackungen mit Eyecatcher-Funktion.

P.s.: Die Gastronomie und Hotellerie haben es Ihnen angetan und Sie suchen nach einer Stelle? Dann schauen Sie doch einfach mal in unserer HOGAPAGE Spezial-Jobbörse vorbei …

 

Zurück zur Startseite

Weitere Themen